Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Fraunhofer-Gesellschaft
Aussteller 2017

Fraunhofer-Gesellschaft

Logo Fraunhofer-Gesellschaft
Messestand
Thema: Adaptronik - Ruhe ins Produkt

Kontakt­daten

Fraunhofer-Gesellschaft
zur Förderung der angewandten
Forschung e.V.

Bartningstraße 47
64289 Darmstadt
Deutschland
E-Mail senden
Fax: +49 6151 705-388

Ansprech­partner

Frau Anika Taut
E-Mail senden
Frau Franziska Kowalewski
E-Mail senden
Telefon: +49 89 1205 1363
Fax: +49 1205 771363
Alle anzeigen Weniger anzeigen

Fakten

Unternehmensart
Verbände/Organisationen

Firmenprofil

Mit dem anwendungsorientierten Forschungsauftrag der Fraunhofer-Gesellschaft kooperieren in der Fraunhofer-Allianz Adaptronik (FAA) sieben thematisch komplementär ausgerichtete Institute im Bereich der Adaptronik.
Die Partner arbeiten dabei sowohl in wissenschaftlichen als auch in industriellen Forschungskooperationen je nach Anwendungsbedarf zusammen. Dadurch sind interdisziplinär basierte Lösungen aus einer Hand möglich. Die Kompetenzen der Partner liegen in folgenden Bereichen:

Materialien und Komponenten
Numerische und experimentelle Simulation
Elektronik und Regelungstechnik
Herstellung und Verarbeitung
Systeme, Bewertung und Anwendungen

Zur Unternehmenswebsite

Produkte

Energy Harvesting

Energy Harvesting nutzt Umweltenergie wie Licht, Temperaturunterschiede oder Bewegung, um elektrische Energie zu erzeugen. Mittels Thermogeneratoren oder Piezomaterialien und hoch-optimierten Spannungswandlern lassen sich minimale Menge an Energie aus der unmittelbaren Umgebung nutzen, um kleine elektrische ...weiterlesen

MRE-Ventil

Mit aktivem Elastomer gesteuertes Ventilweiterlesen

Lenkrad-Bedientasten

Lenkrad mit Tastensteuerungweiterlesen

Bedienfeld

Bedienfeld mit Tastensteuerungweiterlesen

Greifsensorik (Handschuh)

Flexible Sensorik auf Handschuh zur Messung von Greifkräftenweiterlesen

Elastomergenerator

Modelllandschaft. Durch Dehnung des Elastomergenerators wird Strom erzeugt, der in der Modellandschaft Lampen zum Leuchten bringt.weiterlesen

Sensorik für die Produktion

Sensorische Dünnschichtsysteme direkt appliziert auf die Oberfläche von Werkzeugen und Bauteileinsätzen ermöglichen die ortsaufgelöste Messung von Temperaturen und Belastungen. Die Anwendungen gehen von sensorischen Unterlegscheibensystemen über Werkzeugeinsätze mit direkt applizierten Dünnschichtheizstrukturen ...weiterlesen

Universelle Ultraschall-Schwingsysteme

Bei der Zerspanung werden eine Reduktion der Prozesskosten und die Steigerung der Bearbeitungsqualität durch die Nutzung universell einsetzbarer, rotierender Schwingsysteme zur Anregung von Zerspanungswerkzeugen realisiert. Die Systeme können in beliebigen Bearbeitungszentren mit autarker Energieversorgung ...weiterlesen

Intelligente Faserverbunde

Thermische Formgedächtnislegierungen (FGL) wie Nickel-Titan bieten als Aktoren eine sehr hohe spezifische Energiedichte (10³ J/kg). Integriert in Kunststoffstrukturen ermöglichen sie ressourceneffiziente und adaptive Leichtbaulösungen bspw. für den Flugzeug- und Automobilbau. Kunststoffstrukturen sind ...weiterlesen

Hardware-in-the-Loop-Schnittstelle

Die Integration von In-the-Loop-Technologien in komplexe Prüfaufbauten ermöglicht eine effiziente Produktentwicklung und Funktionsvalidierung der einzelnen Teilkomponenten eines mechatronischen Systems. Einstellbare und programmierbare mechanische Schnittstellen beschleunigen dabei den Entwicklungsprozess ...weiterlesen

Bearbeitungsroboter Flexmatik

Flexmatik Bearbeitungsroboter Im Rahmen der strategischen Vorlaufforschung der Fraunhofer-Gesellschaft wird ein Robotersystem von Grund auf die Anforderungen der spanenden Bearbeitung von Metall- und Faserverbundbauteilen ausgelegt. Hiermit soll die Lücke zwischen Industrieroboter und Werkzeugmaschine ...weiterlesen

Demonstrator für aktive Schwingungsdämpf

Das Exponat ist ein Demonstrator für aktive Schwingungsdämpfung. Es verfügt über eine Fußpunktanregung, mit der der Demonstrator in Schwingung versetzt werden kann, um störende Vibrationen, die Beispielsweise auf ein Kamerastativ oder ein Teleskop wirken, zu simulieren. Mit einem Aktor wird anschließend ...weiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.