Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Fraunhofer-Institut IPA

Fraunhofer-Institut IPA

Logo Fraunhofer-Institut IPA
Messestand
Halle 2, Stand A01
Hallenplan öffnen
Thema: Bionik - das geniale Ingenieurbüro der Natur
Partner bei
BIOKON

Kontakt­daten

Fraunhofer-Institut für Produktions-
technik und Automatisierung IPA

Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
Deutschland
E-Mail senden
Fax: +49 711 970 1399

Ansprech­partner

Herr Tobias Herbst
E-Mail senden
Telefon: +49 711 970 1021
Fax: +49 711 970 1400

Fakten

Unternehmensart
Forschungsinstitut

Gründungsjahr
1959

Anzahl Mitarbeiter
501-1.000 (Stand: 2016)

Management
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Bauernhansl

Firmenprofil

Das Fraunhofer IPA ist in 14 Fachabteilungen gegliedert und in den Arbeitsgebieten Produktionsorganisation, Oberflächentechnologie, Automatisierung und Prozesstechnologie tätig. Schwerpunkte unserer Forschung und Entwicklung sind organisatorische und technologische Aufgabenstellungen aus dem Produktionsbereich der Zukunftsbranchen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Elektronik und Mikrosystemtechnik, Energiewirtschaft sowie Medizin- und Biotechnik.

Die FuE-Projekte zielen darauf ab, Automatisierungs- und Rationalisierungsreserven in den Unternehmen aufzuzeigen und auszuschöpfen, um mit verbesserten, kostengünstigeren und umweltfreundlicheren Produktionsabläufen und Produkten die Wettbewerbsfähigkeit und die Arbeitsplätze in den Unternehmen zu erhalten oder zu verbessern.

Zur Unternehmenswebsite

Produkte

Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte

Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte Kompetenzen - Mechanische, thermische und chemische Fertigungstechnologien für die Niedrigenergieproduktion - Produktionssysteme - Stabilere Produktionsprozesse - Methodenentwicklung und -einsatz - Ressourceneffizienter Infrastrukturbetrieb - Werkstoffe und ...weiterlesen

Industrie 4.0

Effizient, emissionsneutral und ergonomisch Umwelt- und Klimaschutz, Rohstoffknappheit und demographischer Wandel wirken sich immer stärker in einer wachsenden Zahl von Auflagen, Kosten und strukturellen Anpassungen aus. Die Industrie steht deshalb heute vor der grundsätzlichen Frage, wie und mit welchen ...weiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.