Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Software Competence Center
Logo Software Competence Center

Software Competence Center

Logo Software Competence Center
Messestand
Halle 2, Stand A44
Hallenplan öffnen
Partner bei
Upper Austrian Research

Kontakt­daten

Software Competence
Center Hagenberg GmbH

Softwarepark 21
4232 Hagenberg
Österreich
E-Mail senden
Fax: +43 7236 3343888

Ansprech­partner

Herr Dr. Thomas Ziebermayr
Executive Head Software Analytics and Evolution
E-Mail senden
Herr Mag. Manfred Schwanthaler
Projekt Entwicklung
E-Mail senden
Herr Dr. Bernhard Freudenthaler
Bereichsleier Data Analysis Systems
E-Mail senden
Alle anzeigen Weniger anzeigen

Fakten

Unternehmensart
Forschungsinstitut

Gründungsjahr
1999

Anzahl Mitarbeiter
51-100 (Stand: 2016)

Jahresumsatz
zwischen 1 Mio und 10 Mio EUR (Stand: 2016)

Management
Dr. Klaus Pirklbauer (CEO)
O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. (CSO)

Social Networks

Firmenprofil

Das Software Competence Center Hagenberg ist eines der größten, unabhängigen Software-Forschungszentren Österreichs und bietet F&E Dienstleistungen von der Problemanalyse bis zur Umsetzung. Als anwendungsorientierte Forschungseinrichtung ist das SCCH Partner für Projekte mit innovativem Charakter.

Das SCCH bietet folgende Forschungsexpertise in vier Schwerpunkten:
1) Knowledge-Based Vision Systems (KVS): Bewegungsanalyse, Objekt- und Personentracking, Oberflächeninspektion für texturierte und glänzende Oberflächen, High Performance Computing.
2) Data Analysis Systems (DAS): Datenanalyse, Big Data, Datenmanagement, Optimierung, Prognose & Vorhersage.
3) Software Analytics and Evolution (SAE): werkzeuggestützte Analyse von Programmcode, Risiko-basiertes Testmanagement, Software-Architekturanalyse, DSLs
4) Rigorous Methods in Software Engineering (RSE): modellbasiertes Systems Engineering, Process-Mining, formale Methoden, konsistente Spezifikationen.

Zur Unternehmenswebsite
Video SCCH Video
0:50 min Ausstellervideo

Produkte

F&E-Projekt

Augmented Reality in der Industrie

Schweißaufgaben die nicht automatisiert werden stellen oftmals besonders hohe Anforderungen an deren Ausführung. Nicht nur Aufgrund der Geometrie und Lage der zu erstellenden Schweißnaht, sondern oftmals auch wegen der erforderlichen Arbeitsschritte und Ausführungsgenauigkeit. Im Kleinserienbereich bedeutet ...weiterlesen

Digital Twin

Sichere Software mit Rigorosem Systems Engineering entwickelnweiterlesen

Deep Learning

Wissens- und Deep Learning basierte Computer Vision Systemeweiterlesen

Rulebook Generator

Wissen aus Software generierenweiterlesen

Der Mensch in Industrie 4.0

Industrie 4.0 wird meist mit Vernetzung und Flexibilisierung gleichgesetzt. Dabei ist ein wichtiger Schwerpunkt die Integration des Menschen in diese neue Arbeitswelt. Es geht darum, jene Aufgaben bei denen der Mensch noch wichtiger Faktor ist, durch Maschinen zu unterstützen. Das heißt die Zusammenarbeit ...weiterlesen

Robust Embedded Visual Sensor Systems

Embedded Visual Sensor Systeme müssen nicht nur hinsichtlich der Einsatzgebiete robust im wörtlichen Sinne sein. Die Robustheit der dabei verwendeten Methoden und Algorithmen spielt in einem Umfeld mit oft auftretenden Störungen, wie z.B. dem Bildrauschen im Graustufenbild mit der Person oben, ebenfalls ...weiterlesen

INDYCO

INDYCO Projekt (Integrated Dynamic Decision Support System Component for Disaster Management) Ziel des 2,5-jährigen Forschungsprojektes war die Entwicklung eines Entscheidungsunterstützungssystems für den Katastrophenschutz, das 1) schnell und dynamisch auf sich ändernde Situationen während Katastrophenereignissen ...weiterlesen

Process Mining für die Industrie

Die Abläufe (Prozesse) sind der Kern eines Unternehmens und beschreiben die Zusammenhänge der Aufgaben im Tagesgeschäft. Die Modellierung, Analyse und Verbesserung dieser Prozesse ist seit vielen Jahrzehnten Forschungsthema und seit einigen Jahren auch Inhalt von Forschungs- und Industrieprojekten am ...weiterlesen

Predictive Analytics

Der Begriff Industrie 4.0 ist in aller Munde. Riesige Datenströme (z.B. Maschinendaten, Prozessdaten, etc.) aus unterschiedlichsten, heterogenen Datenquellen müssen miteinander verknüpft und analysiert werden, um sinnvolle Entscheidungsgrundlagen und Handlungsempfehlungen für den Menschen Verfügung zu ...weiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.