Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Wissenschaftsregion Bonn

Wissenschaftsregion Bonn

Logo Wissenschaftsregion Bonn
Messestand
Halle 2, Stand B43
Hallenplan öffnen
Thema: Wissenschaftsregion Bonn Gemeinschaftsstand

Kontakt­daten

Rhein-Sieg-Kreis, Wirtschaftsförderung
Wissenschaftsregion Bonn

Kaiser-Wilhelm-Platz 1
53721 Siegburg
Deutschland
E-Mail senden
Fax: +49 2241 13 3116

Ansprech­partner

Herr Rolf Beyer
E-Mail senden
Telefon: +49 2241 133246
Fax: +49 2241 133116

Fakten

Unternehmensart
Behörde/Regierungsstelle

Firmenprofil

Die Region Bonn ist traditionell ein bedeutender Forschungs- und Wissenschaftsstandort, der in den letzten zehn Jahren in erheblichem Umfang ausgebaut worden ist und der sich innerregional und überregional eng vernetzt hat. Die Stadt Bonn, der Rhein-Sieg-Kreis und der Kreis Ahrweiler bilden gemeinsam mit den hier ansässigen Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen die Wissenschaftsregion Bonn.
Mit der Universität Bonn, sechs Fachhochschulstandorten, dem Fraunhofer-Institutszentrum Birlinghoven mit seinen vier Instituten, drei Max-Planck-Instituten, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), dem Forschungszentrum caesar, der Alanus Hochschule, der Forschungsgesellschaft für Angewandte Naturwissenschaften (FGAN) und vielen weiteren Einrichtungen hat sich die Wissenschaftsregion Bonn zu einem führenden Standort für Forschung und Wissen entwickelt.

Zur Unternehmenswebsite

Produkte

Existenzgründungsberatung

Die Wissenschaftsregion Bonn ist aufgrund ihrer ungewöhnlich hohen Wissenschaftsdichte als Standort für Gründer- und Technologiezentren besonders prädestiniert, daher verfügt sie inzwischen über 6 solcher Zentren an den Standorten Bonn, Rheinbach (2), Rheinbreitbach, Sankt Augustin und Troisdorf. Für ...weiterlesen

Technologietransfer und Innovationsmanagement

Die Wissenschaftsregion Bonn bietet kompetente Partner in den Bereichen Technologietransfer und Innovationsmanagement. Kooperationen mit wissenschaftlichen Einrichtungen und innovativen Unternehmen werden begleitet und gefördert.weiterlesen

Ausstellerpressemitteilungen

21.04.2017

Wissenschaftsregion Bonn auf der Hannover Messe: Sensorik, Bionik und Co.

Rhein-Sieg-Kreis (ke) – Hochschulen und Unternehmen aus der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler stellen von Montag,  24. April 2017, bis Freitag, 28. April 2017, wieder gemeinsam auf der diesjährigen Hannover Messe aus.  Auf dem rund 120 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand der Wissenschaftsregion Bonn in Halle 2 (Stand-Nr.  B43) sind die Universität Bonn, die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, der RheinAhrCampus Remagen der Hochschule Koblenz sowie die Firmen Karodur aus Troisdorf und dihva aus Neuenahr-Ahrweil... weiterlesen

21.04.2017

Die Natur als Vorbild: Schwimmfarne und Rückenschwimmerals Modelle für reibungsreduzierende Oberflächen und hochpräzise Unterwassersensoren

Die Fähigkeit dauerhaft eine Luftschicht an einer Oberfläche unter Wasser zu halten wird als Salvinia®-Effekt bezeichnet. Diese Eigenschaft birgt ein hohes Potential für verschiedene technische Anwendungen. Luftschichten können zur Reibungsreduktion, zum Schutz vor dem Bewuchs mit Fouling-Organismen oder als Grundlage hochpräziser Drucksensoren eingesetzt werden. Gerade im Bereich der Schifffahrt ist das Anwendungspotenzial sehr groß: Schiffe benötigen den größten Teil (bis zu 70 %) ihrer Energie zur Über... weiterlesen

21.04.2017

Gewinnung wertgebender funktionaler Inhaltsstoffe aus Nebenprodukten der Tomatenkultivierung

Das Marktpotential zur Gewinnung und Verwertung wertgebender Blattinhaltsstoffe aus Nebenprodukten der Tomatenkultivierung wird im Rahmen des BioSC-Projektes InducTomE von Projektpartnern der RWTH Aachen, des Forschungszentrums Jülich und der Universität Bonn evaluiert. Durch gezielte kontrollierte Stressbedingungen bei jungen sowie in der vollen Produktion befindlichen Tomatenpflanzen in praxisnahen Forschungsgewächshäusern werden Blattinhaltsstoffe, wie z.B. Rutin und Solanesol, gesteigert sowie physiolo... weiterlesen

19.04.2017

Karodur

Die Karodur-Gruppe aus Troisdorf bei Köln ist Weltmarkführer im Bereich Wirkteller für die Backindustrie und Spezialist für Mikro- und 2D-/3D-Wasserstrahlschneiden (Pur- und Abrasiv-Wasserstrahlverfahren) für Materialdicken bis 350mm und Schnittbreiten ab 0,25mm aufwärts.  Außerdem konzipiert, entwickelt und produziert die Gruppe Composite Materialien. Spezialist ist hier die Karodur-Pressplatten GmbH. Sie ist Hersteller für Pressplatten aus PVC- und PVC-C sowie für neue, innovative thermoplastische Verb... weiterlesen

19.04.2017

Dihva

SMART HOME  Mit dihva ist eine Anwendung für alle Geräte im ganzen Haus, basierend auf sicherer und robuster Siemens Technologie realisierbar.  Das dihva System spart bei Einbau und Einrichtung kostbare Zeit. Unsere vorgefertigten Verteiler sind fertig verdrahtet und nach VDE Norm geprüft.  Mit der preisgekrönten Projektierungssoftware dihvaPROJECT lässt sich ein Einfamilienhaus ohne Programmierkenntnisse innerhalb von 8 Stunden inklusive HTML5 Bedienseiten fertigstellen.   www.dihva.de weiterlesen

19.04.2017

RheinAhrCampus Remagen der Hochschule Koblenz

Der Fachbereich Mathematik und Technik am RheinAhrCampus Remagen stellt ein System zur Hyperspektral-Bildgebung vor. Hyperspektral bedeutet, dass pro Bildpunkt statt einer einfachen Farbinformation mit den Kanälen Rot, Grün und Blau eine spektral aufgelöste Farbverteilung mit insgesamt 125 Kanälen erfasst wird. Die Empfindlichkeit des Systems reicht von Ultraviolett bis zum Infrarot. Die Verarbeitung und Interpretation der spektral hochaufgelösten Information erfordert spezielle mathematische Methoden und e... weiterlesen

19.04.2017

Universität Bonn Low-input Bau- und Werkstoffe

Die Professur INRES-Nachwachsende Rohstoffe der Universität Bonn beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der stofflichen Nutzung von mehrjährigen Nachwachsenden Rohstoffen sowie Reststoffen. Bereits 2002 wurden die Forschungsarbeiten zu einem „Miscanthus-Leichtbeton“ mit dem Förderpreis des Landes NRW für Nachwachsende Rohstoffe ausgezeichnet. Durch interdisziplinäre Zusammenarbeit und neuen Methoden, einer innovativen Technikums-Ausstattung und effektiven Bindemittelformulierungen soll speziell aufbereite... weiterlesen

19.04.2017

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Zentrum für Wissenschafts- und Technologie-transfer (ZWT)

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) ist eine dynamische, international geprägte und forschungsstarke Hochschule. Mitten im lebenswerten Rheinland studieren 8.000 junge Menschen aus über 50 Nationen in 31 teils englischsprachigen Studiengängen. Die H-BRS hat sich erfolgreich in anwendungsorientierter Forschung und Transfer positioniert und für die Zukunft weitere ambitionierte Ziele gesetzt. Mit ihren Forschungsschwerpunkten   Sicherheitsforschung Visual Computing Ressourcenschonung und Energie... weiterlesen

19.04.2017

Universität Bonn, INRES Institut für Nutzpflanzenwissenschaften und Res-sourcenschutz - Gartenbauwissenschaften

Eingebunden in das BioSc-Projekt InducTomE evaluiert das Institut INRES-Gartenbauwissenschaft der Universität Bonn das Marktpotential zur Gewinnung und Verwertung von wertgebenden Blattinhaltsstoffen aus Nebenprodukten der Tomatenkultivierung. In Kooperation mit Projektpartnern der RWTH Aachen (BIO-1 und FVT.AVT), des Forschungszentrums Jülich (IBG-2) und der Kollegen des Instituts für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik (ILR), Universität Bonn, werden durch gezielte kontrollierte Stressbedingungen bei j... weiterlesen

19.04.2017

Universität Bonn, Nees-Institut für Biodiversität der Pflanzen

Unsere Arbeitsgruppe „Biodiversität und Bionik“ forscht an funktionellen Oberflächen für Unterwasseranwendungen nach Vorbildern aus der Natur. Durch eine hoch komplexe Architektur werden die Oberflächen der Schwimmfarne Salvinia oder der Rückenschwimmer Notonecta auch bei längeren Aufenthalten unter Wasser nicht benetzt, sondern von einer permanenten Luftschicht umgeben. Solche Luftschichten sind von hohem technischem Interesse, da sie beispielsweise zur Reibungsreduktion an überströmten Oberflächen od... weiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.