Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >WZR ceramic solutions
Aussteller 2017

WZR ceramic solutions

Logo WZR ceramic solutions

Kontakt­daten

WZR ceramic solutions GmbH

Lise-Meitner-Str. 1
53359 Rheinbach
Deutschland
E-Mail senden
Fax: +49 2226 1698 66

Ansprech­partner

Herr Prof. Dr. Wolfgang Kollenberg
E-Mail senden
Telefon: +49 2226 169810
Fax: +49 2226 169866

Fakten

Gründungsjahr
1996

Firmenprofil

Keramik mit Präzision
Wenn es um die Realisierung keramischer Produkte geht, zählt das WZR zu den Top-Adressen. Es begleitet Entwickler und Hersteller von der ersten Werkstoff-Beratung über das Prototyping bis zum einbaufertigen Serienteil. Das WZR präsentiert in Halle 2 Stand D37 anhand seines Leistungsspektrums den kompletten Herstellungsprozess keramischer Produkte.
Ausgehend von eigenen Material- und Anwendungsprofilen kann das WZR die Werkstoff-Eigenschaften eines Keramik-Bauteils exakt dem Einsatzfall anpassen, um seine Konstruktion dann im Rapid Prototyping reifen zu lassen und im Niederdruck-Spritzguss in Serie zu überführen. Alternativ dazu ist es in der Lage, in einem neuen Ultraschall-Bearbeitungszentrum keramische Modelle und Serienteile mit hoher Präzision zu fertigen.
Die Integration von Werkstoff-, Entwicklungs- und Fertigungskompetenzen macht das WZR zu einem attraktiven Partner.

Zur Unternehmenswebsite

Produkte

Keramische Bauteile in höchster Präzision

Keramische Werkstoffe übernehmen aufgrund ihrer herausragenden Eigenschaften in den meisten technischen Prozessen heute wichtige Funktionen. Neben den klassischen Feldern der Hochtemperaturanwendungen werden sie zunehmend im Maschinenbau eingesetzt. Dabei haben sie zum Teil andere Werkstoffe verdrängt, ...weiterlesen

PT-Keramik®

PT-Keramik® verbindet als innovatives Produkt die Vorteile der Papierherstellung mit den positiven Eigenschaften keramischer Werkstoffe. Bei der Herstellung von Papier werden seit jeher keramische Rohstoffe wie Kaolin oder Titanoxid zugesetzt. Werden diese Stoffe z.B. durch Aluminiumoxid ersetzt und ...weiterlesen

Keramische Beschichtungen

In vielen Fällen werden die Eigenschaften keramischer Werkstoffe nur auf der Oberfläche von Bauteilen benötigt und ein metallischer Grundkörper ist aus konstruktiven Gründen zu bevorzugen. Hier bieten sich keramische Schichten an, die mittels unterschiedlicher Verfahren in Dicken zwischen 1 mm aufgebracht ...weiterlesen

3D-Druck

Beim 3D-Druck werden CAD-Daten von Bauteilen zunächst digital in dünne Scheiben geschnitten und diese schichtweise in einer Druckmaschine nacheinander verarbeitet. Die Technologie basiert auf der von Tintenstrahldruckern. Durch selektive Verfestigung von Pulver durch den Binder aus dem Druckkopf der ...weiterlesen

Maßgeschneiderte Brennhilfsmittel

Der Sinterprozess stellt in der Fertigung keramischer Komponenten einen entscheidenden und kostenintensiven Schritt dar. Um den Brennraum möglichst gut zu nutzen, werden die Bauteile auf Brennhilfsmitteln platziert. Diese bestehen in der Regel aus Platten, die mittels Stützen übereinander gestapelt werden. ...weiterlesen

CNC-Bearbeitung

Der Einsatz eines 5-Achs-Bearbeitungszentrums ermöglicht dem WZR die Bearbeitung von Bauteilen aus Keramik, Glaskeramik und Glas mit einer Genauigkeit von ± 0,01mm und hoher Oberflächengüte. Auch Bearbeitung von teilweise gebrannter Keramik (»Weißbearbeitung«) ist möglich, dabei ist lediglich der Restschwindung ...weiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.