Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Digital Factory Zusatzformat

Additive Manufacturing

Ohne Umweg vom 3D-Modell zum Fertigteil – komplexe Formen einfach gemacht

Der Marktplatz für Innovation in der Fertigung

Additive Manufacturing2

Generative Fertigung wird die Industrie erobern. Nach dem Siegeszug des 3D-Druckers bei Heimwerkern kommen nun Maschinen auf den Markt, die nicht nur Prototypen, sondern Fertigteile entstehen lassen. Schicht für Schicht wird zu Material, was der Computer als Schnittfläche eines 3D-Modells liefert. Mittlerweile kommen dabei Werkstoffe zum Einsatz, die industrietauglich sind, deren Kennwerte und Zuverlässigkeit wir aus herkömmlichen Verfahren kennen.

Mit dem Bereich Additive Manufacturing hat die HANNOVER MESSE eine Plattform geschaffen, auf der diese Innovationen gebündelt präsentiert werden. Hier sind die IT-Systeme für die 3D-Modelle und ihre Aufbereitung für die generative Fertigung. Und hier ist die Schnittstelle zur IAMD , in der die neuesten Methoden und Werkzeuge für automatisierte Fertigung im Mittelpunkt stehen.

Überblick:

  • Generierung, Erfassen, Scannen von 3D-Modellen
  • Aufbereitung von 3D-Modellen für Additive Manufacturing
  • Industrietaugliche Additive Manufacturing Maschinen
  • 3D-Drucker
  • Werkstoffe für die generative Fertigung
  • Nachgelagerte Bearbeitungsverfahren
  • Sonderschau mit durchgängiger Prozesskette vom 3D-Modell bis zum Fertigteil

Anzeige

3. Additive Manufacturing Symposium

3D-Druck ist in aller Munde und weckt auch im Maschinenbau große Aufmerksamkeit. Beim 3. Additive Manufacturing Symposium berichten Fachleute aus der Industrie an zwei Tagen welche Erfahrungen vor liegen und welche Möglichkeiten es aus Sicht moderner Produktion gibt. Außerdem ist Thema, wie Mehrwert mit Hilfe der Schichtbauverfahren für Kunststoff und Metall entsteht.

spacer_bg

Sprechen Sie uns an