Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Thema der Energy

Energiemanagement

Gelingt die Energiewende? Das entscheidet sich auch in den Führungsetagen der Industrie. Dort werden die Investitionen getätigt, um Energie effektiv zu erzeugen, zu übertragen – und zu sparen.

Halle 12

Icon Energiermanagement Digital Energy
Energiemanagement

Zur Digitalisierung der Industrie gehört die Kontrolle der Energieströme in Produktion und Infrastruktur. Das Ziel sind eine höhere Energieffizienz und damit deutlich niedrigere Betriebskosten. In direkter Nachbarschaft zur Automatisierungsmesse IAMD dreht sich in Halle 12 alles um das intelligente industrielle Energiemanagement – von Erfassung, Analyse und Visualisierung von Energiedaten über die Gebäudeautomation sowie die Mess- und Prüftechnik bis hin zu Schaltern und Gehäusen.

Digital Energy

Digital Energy Halle 12 Hannover Messe

ISO 50001, ISO 50003, DIN EN 16247-1 – die Herausforderungen für Unternehmen des produzierenden Gewerbes sind vielfältig.

Gesetzliche Auflagen zum Energieaudit, steigende Energiekosten und die Aussicht auf Steuerentlastungen und Fördermittel bedingen ein wachsendes Interesse an Energiemanagementsystemen, besonders in den energieintensiven Branchen der Metall-, Glas- und Kunststoffverarbeitung sowie der Automobil-, Lebensmittel-, Zellstoff- und Textilindustrie. Energieströme in der Produktion und der sie umgebenden Infrastruktur lassen sich jedoch erst durch gezielte Datenerfassung und -auswertung optimieren.

Energieoptimierer sind aufgerufen, auf der "Digital Energy" ihre Lösungen für Industrie- und Gewerbekunden zu präsentieren. Eingebettet in die Weltleitmesse der Industrie wird die Sonderschau zum zweiten Mal Schaufenster für Energiedatenerfassung, -visualisierung, -auswertung und -optimierung sein.

Mit diesem Angebot schlägt die "Digital Energy" für die Besucher und Aussteller der HANNOVER MESSE eine wichtige Brücke zwischen dem Energiemanagement und den konkreten Anwendungsbeispielen von Industrie 4.0 in den benachbarten Ausstellungsbereichen Automation und Digital Factory.

Besucher- und Anwenderzielgruppen Ausstellungsschwerpunkte
  • Betreiber industrieller Anlagen und Gebäude
  • Standortmanager
  • Anlagen- und Maschinenbauer
  • Betriebsleiter
  • Betriebselektriker
  • Technische Facility Manager
  • Energiemanager, bsd. der energieintensiven Branchen
  • Interne Auditoren
  • Elektroinstallationshandwerker
  • Elektrogroßhandel
  • Industrie-Servicebereiche der EVUs
  • Systemlösungen für energieeffiziente Produktionsprozesse und -anlagen
  • Energiedaten Management Systeme (EDMS)
  • Energiecontrolling und -beratung
  • Energieaudits nach DIN EN 16247-1
  • Zertifizierung gemäß ISO 50001, ISO 50003
  • Energiemonitoring- und Energieeffizienzlösungen
  • Lastmanagement Effizientes Energie- und Facility-Management, EFM/CAFM
  • Gebäudeleittechnik
  • Intelligente Lichtsteuerung
  • Digitale Energie-Optimierungssysteme
  • Energy Intelligence Software
  • E-IoT/IoE-Lösungen

Vortragsmöglichkeiten

Ab sofort können Sie über unser Kontaktformular Ihre Themen bis zum 28. Februar 2018 einreichen. Sichern Sie sich mit einem eigenen Vortrag die Aufmerksamkeit des internationalen Publikums. Die Vortragssprache ist Deutsch oder Englisch. Die Teilnahme ist für Aussteller kostenfrei. Über die Zulassung entscheidet die Deutsche Messe gemeinsam mit den Partnern der Sonderschau Digital Energy. Von der Einreichung werblicher Präsentationen bitten wir abzusehen.

Jetzt bewerben

spacer_bg
spacer_bg

Sprechen Sie uns an

spacer_bg