Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Digital Factory

Ätherische Katzen im Geschwindigkeitsrausch

Die HANNOVER MESSE ist für esd electronics ein Heimspiel: Der niedersächsische Produzent kundenspezifischer Hard- und Softwarelösungen stellt dort den neuen EPPC-T10 Embedded Single Board Computer für schnelle Steuerungs- und Regelungsaufgaben in EtherCAT-Anwendungen vor.

14.02.2018
esd_electronics_EPPC-T10
esd electronics EPPC-T10

Das im IEC 61158-Standard beschriebene EtherCAT ist ein sehr flexibles Echtzeit-Ethernet-Protokoll für industrielle Anwendungen, unterscheidet sich dabei aber deutlich von anderen Industrial Ethernet Lösungen. Bei EtherCAT erfolgt der Datenaustausch nach dem "Processing on the fly"-Prinzip: Anstatt den vom Master versendeten Standard Ethernet Frame wie üblich zunächst zu empfangen, dann zu interpretieren und anschließend die Prozessdaten weiter zu kopieren, durchlaufen die Telegramme bei EtherCAT jedes angeschlossene Slave-Gerät, welche dann die ihnen zugedachten Daten einfach entnehmen. Dabei wird ein Rahmen nicht vollständig empfangen, bevor er verarbeitet wird, sondern die Bearbeitung wird so früh wie möglich begonnen. Auf diese Weise entstehen nur minimale Verzögerungen, zumal auch die Daten zum Master in entsprechender Weise in das Telegramm eingefügt werden. Damit ist EtherCAT eine optimale Lösung für Ethernet-basierte industrielle Steuerungssysteme mit vielen dezentralen I/Os und/oder Durchlaufzeiten kleiner als 100 µs. Mit dem EPPC-T10 hat esd electronics jetzt einen Embedded Single Board Computer vorgestellt, der ideal für schnelle Steuerungs- und Regelungsaufgaben in EtherCAT-Anwendungen mit bis zu drei unabhängigen Netzwerken geeignet sein soll.

Der EPPC-T10 basiert auf einer NXP PowerPC QorIQ T1014 CPU mit 1.2 Gigahertz, 64-Bit Architektur und Double Precision Floating Point Unit. Ausgestattet ist der EPPC-T10 mit ECC-RAM, RTC mit Batterie-Backup, einem microSD-Kartensteckplatz, einem internen PCI Express Mini Steckplatz für Hardware-Erweiterungen und vier Status-LEDs. Zudem verfügt er über die folgenden Anschlüsse: je einmal RS232 und USB 2.0 (Host), sowie dreimal GB-Ethernet. Montieren lässt sich der EPPC-T10 mittels einer DIN-EN-Tragschiene (TS 35). Für Ausfallsicherheit sorgt die Überwachung der lokalen Spannungen und Temperaturen, hinzu kommen Firmware-Updates durch ein Fallback-Flash. Die Software-Unterstützung umfasst unter anderem Linux BSPs und den universellen Bootloader "Das U-Boot". EtherCAT Master Stack ist ebenso erhältlich wie kundenspezifische Ausführungen auf Anfrage.

esd electronics auf der HANNOVER MESSE

Auf der HANNOVER MESSE 2018 konnten Sie esd electronics direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr

Anzeige