HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Plattform­ökonomie

Amazon will Alexa in jedes Auto setzen

Amazon stellt mit dem neuen Echo-Auto-System eine herstellerunabhängige Multimedia-Lösung vor. Damit könnte die digitale Assistentin Alexa in jedem Auto Platz nehmen.

06.10.2018
HMI-ID09-071rf_Ford
Amazon will Alexa in jedes Auto setzen (Foto: Ford)

Amazons smartes Assistenz-System Alexa ist bereits seit mehreren Jahren in einigen Modellen von BMW, Ford, Seat, Skoda, Toyota und VW verfügbar, zudem existieren Skills von General Motors, Hyundai, Mercedes-Benz und anderen Herstellern. Die Passagiere können damit je nach Wagen einige Funktionen wie die Zentralverriegelung per Sprache steuern. In den meisten Fällen dient Alexa jedoch zur Bedienung der Multimedia-Ausstattung der Autos.

Im Unterschied zu diesen modellspezifischen Lösungen ist das neu vorgestellte Echo Auto für jeden Fahrzeugtyp geeignet. Es wird per Bluetooth, Bluetooth LE oder über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse mit den Lautsprechern des Wagens verbunden, für den Kontakt zum Internet ist ein Smartphone erforderlich. Anschließend können die Passagiere per Sprachkommando Musiktitel aufrufen, sich die Nachrichten vorlesen lassen, Notizen anlegen, Termine in ihre Kalender schreiben und Übersichten anfordern oder Verkehrsinfos abfragen. Außerdem steht ihnen das komplette Angebot an Skills zur Verfügung, so dass sie auch Fahrpläne oder den Wetterbericht abfragen und Smart-Home-Zubehör steuern können.

Echo Auto soll noch 2018 in den USA für 50 Dollar auf den Markt kommen, ausgewählte Kunden erhalten ein Einführungsangebot für 25 Dollar. Ob und wann das System in Deutschland erhältlich sein wird, hat Amazon noch nicht bekanntgegeben.