HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Integrated Automation, Motion & Drives

Augmented Reality ermöglicht Maschinenwartung as a Service

Italpresse Gauss setzt bei der Wartung seiner Maschinen auf Augmented und Virtual Reality. Dadurch dreht sich auch hier das Portfolio in Richtung Servicegeschäft.

23.06.2018
HMI-ID06-031rf_ItalpresseGaus_01
Augmented Reality ermöglicht Maschinenwartung as a Service (Foto: Italpresse Gauss - Norican Group)

Der italienische Spezialist für Leichtmetall-Gusslösungen, Italpresse Gauss , hat die Virtual- und Augmented-Reality-Software der britischen Firma AVEVA angepasst und in seine Produkte integriert. Das Ergebnis ist ein Tool mit der Bezeichnung AMe , über das der Maschinenhersteller seinen Kunden eine Maintenance-as-a-Service-Lösung anbieten kann. Damit ist es beispielsweise möglich, die Kamera eines Tablets auf ein Maschinenteil zu richten und per Augmented Reality weitere Daten und Wartungsunterlangen abzurufen. So kann der Servicemitarbeiter feststellen, welche Teile repariert werden müssen und wie ihre Bestellkennzeichen lauten. In schwierigen Fällen kann er einen externen Techniker hinzuziehen, der über ein Virtual-Reality-Headset das lokale Serviceteam unterstützt.

Basis für das System ist die Wonderware- Software für Überwachung und Steuerung von AVEVA . Bereits 2015 entwickelte Italpresse Gauss mit Wonderware InTouch eine Lösung namens HMe zur Überwachung und Steuerung des Druckgussprozesses, die direkt auf die Betriebsdaten der Maschinen zugreifen kann.