HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Cobots

Bei Bierbaum schleppt der Transportroboter die Farbeimer

Auch die Textilbranche profitiert von der Digitalisierung: Beim Bettwäschehersteller Bierbaum aus Borken sorgen automatisch navigierende Transportroboter für einen reibungslosen Warenverkehr zwischen Farbküche und Druckmaschinen.

25.08.2018
HMI-ID08-036kt-Bierbaum
Bei Bierbaum schleppt der Transportroboter die Farbeimer (Foto:Bierbaum)

Um intralogistische Prozesse optimieren, setzt Bierbaum autonome Transportroboter ein. Vier Modelle vom Typ proANT 490 des Herstellers InSystems Automation befahren die Strecke zwischen Farbküche und Druckmaschinen und transportieren dabei offene Kunststoffeimer mit einem Gewicht von bis zu 100 kg durch die Fertigungsanlagen. Die Roboter bestimmen eigenständig die optimale Route und arbeiten mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 1 m/s. Ein SICK-Sicherheits-Laserscanner überwacht das Umfeld und reagiert auf Basis geschwindigkeitsabhängiger Schutzfelder, um Kollisionen mit Objekten oder Personen zu vermeiden. Falls erforderlich, wählt der Roboter eine Ausweichroute.

Außerdem kommunizieren die Fahrzeuge über eine geschützte WLAN-Verbindung nicht nur untereinander, sondern auch mit dem Flottenmanagement und mit der Auftragsverwaltung. Kommt ein neuer Roboter hinzu, so genügt es, ihn beim Flottenmanager anzumelden. Der Neuling wird sofort mit einbezogen, wodurch die leicht integrierbare Lösung ein hohes Maß an Skalierbarkeit bietet.

Die Logistik ist jedoch nur einer von vielen Bereichen, in denen Roboter im industriellen Kontext als disruptive Technologien punkten. Die achte Ausgabe der Plattform „KPMG Klardenker live “ am 5. September 2018 in Hamburg gibt einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten und die Zukunft von Robotik und künstlicher Intelligenz – von der Produktion über die Lagerhaltung bis zum Backoffice.