HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Global Business & Markets

Bei KMU kommen Cobots gut an

Eine neue Studie prophezeit den kollaborativen Robotern bis 2023 ein Marktvolumen von mehr als 4 Milliarden US-Dollar. Realistische Preise und eine hohe Kapitalrendite machen die Lösungen auch für den Mittelstand attraktiv.

19.12.2017
Michael Triadan
KMU Cobots
Bei KMU kommen Cobots gut an

Laut den Daten der Collaborative-Robots-Studie von Markets and Markets umfasste der Markt für Cobots im Jahr 2016 ein Volumen von 176,7 Millionen US-Dollar. Für die Jahre von 2017 bis 2023 sagt das Marktforschungsinstitut jedoch eine jährliche Wachstumsrate von 56,94 % voraus, woraus sich im Jahr 2023 ein Gesamtwert von 4,28 Milliarden US-Dollar ergibt. Verantwortlich für die starke Zunahme sind der hohe Return on Investment (ROI) und der niedrige Preis der Maschinen: Beides zusammen macht sie auch für kleine und mittelständische Unternehmen attraktiv. Hinzu kommt der stetige weitere Ausbau von Industrie-4.0-Anwendungen, was eine immer weitere Automatisierung der Produktion mit sich bringt.

Markets and Markets hat zudem die Wachstumsaussichten für die verschiedenen Cobot-Klassen untersucht und nach Maschinen mit einer Tragkraft bis 5 kg, zwischen 5 und 10 kg und über 10 kg unterschieden. Das höchste Wachstum haben demnach die größten Ausführungen zu erwarten, die mit Lasten über als 10 kg umgehen können. Für solche Geräte besteht eine hohe Nachfrage aus der Automobilindustrie, aber auch die Möbel- sowie die metallverarbeitende und die Maschinenindustrie zeigen zunehmend Interesse an diesen Modellen.