Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Wechseln zu:
HANNOVER MESSE News

Bis zum letzten Tropfen…

Von ZUWA-Zumpe kommt ein flexibles System kräftiger Impellerpumpen

09.03.2014
zuwa_zumpe

Jeder kennt einen Propeller – aber was ist ein Impeller? Ein Impeller ist letztlich nichts anderes als ein von einem ring- oder röhrenförmigen Gehäuse umschlossener Propeller und wird in dieser Kombination oft in Pumpen eingesetzt. Das Impellerrad wird dabei nicht mittig im exzentrischen Pumpengehäuse verbaut, sondern so, dass bei der Drehung des Rades die flexiblen Flügel auf der einen Seite gestaucht und auf der anderen Seite wieder entlastet werden. Daraus resultieren Druck und Unterdruck – und schon hat man eine funktionierende Pumpe. Nach diesem Prinzip konstruiert die ZUWA-Zumpe GmbH nun bereits seit 60 Jahren ihre ZUWA-Impellerpumpen und mit entsprechend viel Know-how präsentiert sie sich nun auf der HANNOVER MESSE 2014.

Der Hersteller selbst bezeichnet seine Impellerpumpen als Universalpumpen. Sie sind trocken selbstansaugend, besonders wartungsfreundlich und preiswert im Unterhalt. Aufgrund der flexiblen Laufräder sind sie zudem unempfindlich gegen Feststoffanteile im Medium und kräftig genug, um selbst hochviskose Flüssigkeiten fördern zu können. Bei allen Modellen besteht die Option auf einen Elektromotor (12, 24, 230 oder 400 Volt), Impeller verschiedener Materialien ermöglichen zudem die Anpassung an Einsatzgebiete und Fördermedien, beispielsweise Lebensmittel, aggressive Flüssigkeiten oder Medien mit hohen Temperaturen. Die leistungsfähigen Pumpen haben eine Förderleistung von 3 bis 730 Litern pro Minute. Behälter können fast bis zum letzten Tropfen entleert werden. Die Förderung ist dabei schonend und pulsationsfrei.

zu den Ausstellerinformationen

Anzeige