Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Integrated Energy

China baut Gewächshäuser mit eigener Energieversorgung

Der chinesische Batterie- und E-Fahrzeughersteller BYD will den Nahen Osten mit Treibhäusern versorgen, die mit Wasser aus Entsalzungsanlagen gießen. Den Strom dazu sollen Fotovoltaikanlagen liefern.

01.02.2018
Roland Freist
HMI-ID01-060rf_BYO2
China baut Gewächshäuser mit eigener Energieversorgung (Foto: BYD)

Auf dem World Future Energy Summit (WFES) in Abu Dhabi hat BYD ein Agrarzentrum speziell für den Nahen Osten angekündigt. Der weltweit führende Hersteller von Smartphone-Akkus will damit in Gegenden mit hohen Außentemperaturen die Produktion von Nahrungsmitteln ermöglichen, die die dortigen Länder bislang importieren müssen.

Im New Age Agricultural Centre soll spezielles Saatgut verwendet werden, das hohe Temperaturen verträgt und nur wenig Wasser benötigt. Für die Wasserversorgung sollen hocheffiziente Bewässerungssysteme aufgebaut werden, die den Boden mit Wasser aus Entsalzungsanlagen versorgen. Die benötigte Energie soll mit Fotovoltaikanlagen erzeugt werden, in welche die hauseigenen Batteriesysteme von BYD integriert sind. Das Unternehmen will die Anlagen später auch in andere Weltregionen liefern und hat zu diesem Zweck in Abu Dhabi ein Memorandum of Understanding mit der Power China Guizhou Engineering Co. Ltd. abgeschlossen.

Anzeige