HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Global Business & Markets

Das Inland hebt Umformer und Werkzeugbauer auf Rekordniveau

Der deutsche Branchenverband VDW meldet für das zweite Quartal 2018 volle Auftragsbücher in der Werkzeugmaschinenindustrie und bei den Herstellern von Umformtechnik. Vor allem die Nachfrage aus dem Inland hat angezogen.

06.09.2018
HMI-ID08-072br_VDW
Das Inland hebt Umformer und Werkzeugbauer auf Rekordniveau (Foto: VDMA/VDW)

Der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie stieg im zweiten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2 %. Dabei legten die Bestellungen aus dem Inland um 29 % zu, die Order aus dem Ausland sanken um 9 %. Insgesamt stiegen die Bestellungen im ersten Halbjahr 2018 um 12 %. Das Inland zog um 34 % an, das Ausland um 3 %. Die Kapazitäten waren im Juli 2018 mit 93,2 % sehr gut ausgelastet.

Bei den Herstellern von Umformtechnik lag der Auftragseingang im zweiten Quartal 2018 auf Vorjahresniveau, dabei legten die Bestellungen aus dem Inland um 22 % zu, die Auslandsorder sanken um 10 %. Insgesamt stiegen die Bestellungen im ersten Halbjahr 2018 um 11 %. Das Inland zog um 24 % an, das Ausland um 5 %. Die Kapazitäten waren im Juli 2018 mit 87,2 % ausgelastet, was dem Durchschnitt entspricht.

Laut VDW-Geschäftsführer Dr. Wilfried Schäfer stoßen die Kapazitäten in beiden Branchen an ihre Grenzen, die Unternehmen klagen zur Jahresmitte über Materialknappheit und Arbeitskräftemangel. In der Werkzeugmaschinenindustrie erreichte die Beschäftigtenzahl mit fast 73.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Mai 2018 einen neuen Rekord. Höher lag die Zahl zuletzt Anfang der 1990er Jahre.