Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Global Business & Markets

Der Absatz von Industrierobotern zieht weiter an

Die Zahl der weltweit installierten Industrieroboter hat 2017 mit 380.550 Einheiten eine neue Rekordmarke erreicht. Die größte Nachfrage verzeichnet China mit einem Plus von 58 %.

05.07.2018
HMI-ID06-075br_IFR
Der Absatz von Industrierobotern zieht weiter an (Foto: IFR)

Der Industrierobotermarkt ist im Aufwind – dies belegen die kürzlich veröffentlichten Zahlen der International Federation of Robotics (IFR) aus dem im Oktober 2018 erscheinenden World Robotics Report 2018 . Demzufolge wuchs der weltweite Absatz von Industrierobotern im Vergleich zu 2016 im Jahr 2017 um 29 % bzw. von 294.300 Einheiten auf die neue Rekordmarke von 380.550 Stück. Die größte Nachfrage nach Industrierobotern kommt eindeutig aus der Automobilindustrie: 2017 wurden allein an diese Branche rund 125.200 Einheiten verkauft; dies entspricht einem Wachstum von 21 %. Die größte Steigerung der Nachfrage verzeichneten die Metallindustrie mit einem Plus von 54 %, die Elektro-/Elektronikindustrie (+ 27 %) und die Lebensmittelindustrie (+ 19 %).

Besonders stark wuchs der Absatz wieder in Asien, wo auch die größten Einzelmärkte liegen: In Japan wurden rund 38.000, in Südkorea ca. 40.000 und in China etwa 138.000 Roboter installiert – der Spitzenreiter verzeichnete 2017 zudem die größte Nachfragesteigerung mit einem Plus von 58 %. In den USA stieg der Absatz mit rund 33.000 verkauften Einheiten um lediglich 6 %. Zum Vergleich: In Deutschland, dem größten europäischen Einzelmarkt, wurden 22.000 Industrieroboter verkauft – ein Absatzplus von 8 %.

Anzeige