Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
wechseln zu:
Integrated Energy

Der Südwesten macht sich in Batterie- und Speichersystemen stark

Baden-Württemberg nimmt zwei neue Batterieprojekte in Angriff: In Freiburg soll ein Akku-Kompetenzzentrum entstehen, in Ellwangen eine entsprechende Fertigungsanlage nach Industrie-4.0-Standards.

04.04.2018
HMI-ID03-067db_Varta
Der Südwesten macht sich in Batterie- und Speichersystemen stark (Foto: Varta Microbattery GmbH)

Das Fraunhofer ISE , das Fraunhofer EMI und der Technologieverband VDE gründen in Freiburg ein Kompetenzzentrum für Batterien und Speichersysteme. Betrieben werden soll dort marktnahe Forschung und Entwicklung, der Schwerpunkt liegt neben stationären Speichersystemen auf Elektromobilität und portablen Anwendungen. Zum Portfolio der Einrichtung werden auch Zerstörungs- und Crashtests von Fahrzeugbatterien gehören. Außer der physischen Sicherheit wollen die Forscher aber auch den Aspekt Datensicherheit für Batterie- und Speichersysteme in Angriff nehmen.

Eine Forschungspilotfertigung nach Industrie-4.0-Standards soll unterdessen bei Varta Microbattery in Ellwangen entstehen. Baden-Württemberg hat sich mit diesem Projekt beim Bund für das Programm „ Digitalisierte Batteriezellen-Produktion 4.0 “ beworben und erwartet von dort Fördermittel in Höhe von 50 Millionen Euro , das Land selbst will 8 Millionen beisteuern. Projektbeteiligt sind hier die Fraunhofer-Gesellschaft und das Zentrum für Sonnenenergie und Wasserstoff-Forschung (ZSW) Ulm.

Anzeige