Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Wechseln zu:
HANNOVER MESSE News

Deutsche Messe in Shanghai

Industriemessen der Deutschen Messe in Shanghai weiter auf Wachstumskurs.

20.11.2015
HMW15_SHA_1_1508096.original

Die Deutsche Messe ist in Shanghai auf gutem Kurs: Die vom 27. bis 30. Oktober im Shanghai International Exhibition Centre (SNIEC) parallel ausgerichteten Industriemessen PTC ASIA, CeMAT ASIA , ComVac ASIA und Industrial Supply ASIA verzeichnen weiterhin solides Wachstum. Die Anzahl der ausstellenden Firmen stieg um rund 15 Prozent auf 2 200 (2014: 1 900), und erstmals füllten die Veranstaltungen alle 17 Hallen des SNIEC. Die gebuchte Ausstellungsfläche betrug 155 500 Quadratmeter (2014: 135 500). Mehr als 70 000 Besucher wurden Zeugen des Großereignisses.

Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Stadt Hannover, traf sich als Leiter einer 35-köpfigen Delegation aus Niedersachsen mit chinesischen Unternehmern und Politikern zum Meinungsaustausch über Businessfragen und mögliche Kooperationen. In seiner Rede in Shanghai präsentierte er Hannover als bedeutenden Standort für Fertigungstechnik, unterstrich das internationale Renommee des Produktionstechnischen Zentrums an der Leibniz Universität Hannover und betonte, dass Hannover zu den fünf deutschen Kompetenzzentren im Bereich Industrie 4.0 für kleine und mittlere Unternehmen gehört, die mit Bundesmitteln gefördert werden. "Wir sind in China, um für den gemeinsamen Aufbau der intelligenten Fabrik der Zukunft zu werben", konstatierte Schostok. Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe, sagte: "Die deutschen Initiativen in Sachen Industrie 4.0 haben weltweit starke Beachtung gefunden. Und der aktuelle strategische Ansatz, den China unter dem Motto 'Made in China 2025' fährt, basiert auf Industrie 4.0 und der Absicht, den chinesischen Produktionssektor durch die Einbindung intelligenter Produktions- und Logistikkonzepte von Grund auf zu revolutionieren." Pech weiter: "Unsere beiden stärksten Marken, die PTC/MDA und die CeMAT , sind in China bestens eingeführt. Die diesjährigen Veranstaltungen liefen unter dem übergreifenden Thema Smart Manufacturing, das perfekt zur strategischen Agenda des Landes passt. Damit haben wir die Bedeutung der PTC und der CeMAT als führende asiatische Verkaufs-, Informations- und Networking-Plattform für Industrietechnologie eindrucksvoll unterstrichen."

Die PTC ASIA ist die führende Messe Asiens für Antriebs- und Fluidtechnik, während die Industrial Supply ASIA die Themen industrielle Zulieferung und Leichtbau abdeckt. Auf insgesamt 96 000 Quadratmetern präsentierten sich im Rahmen beider Veranstaltungen 1 573 Unternehmen, darunter Namen wie ABB, AVENTICS, Bonfiglioli, Camozzi, Hansa-Flex, Hawe Hydraulik, Kastas, Lenze, NORD Drivesystems, Schaeffler, SEW-EURODRIVE, Siemens, SKF, Stäubli und Timken. Yu Fuhai, Power Transmission Sector Management Director bei Schaeffler Greater China, fasste zusammen: "Die PTC ASIA versammelt die weltweit führenden Anbieter von Antriebstechnik – eine gute Gelegenheit, unsere Stärken im Bereich Lagertechnik und Anwendungs-Knowhow auszuspielen. Unsere Kunden produzieren hochwertige Getriebe, Hydrauliksysteme, Kompressoren und Elektromotoren, und die meisten von ihnen treffen wir direkt vor Ort. Wir haben auf der Messe neue Walzenlager für die Antriebstechnik vorgestellt und unsere Rillenkugellager der Generation C eingeführt, die sich durch bemerkenswert niedrige Geräusch- und Reibungswerte auszeichnen."

Joerg Niermann, Marketing Director bei NORD Drivesystems, erklärte: "Die PTC ASIA ist für uns erste Wahl, um den chinesischen Interessenten unsere Lösungen für Antriebstechnik und Kraftübertragung näher zu bringen. In diesem Jahr haben wir ausgewählte Flaggschiffprodukte vorgestellt und zugleich diverse Neuheiten eingeführt. Wir sind sehr zufrieden mit der konstant hohen Anzahl an Fachbesuchern und Produktbestellungen." Gilbert Wu, Präsident von AVENTICS Greater China, sagte: "Es war das erste Mal, dass AVENTICS seit der Abspaltung von Bosch Rexroth auf der PTC ASIA vertreten war. Wir sind auf den Bereich Pneumatik spezialisiert, und die PTC ASIA ist für uns die ideale Plattform zur Erschließung des chinesischen Marktes. Sowohl von Kunden- als auch von Besucherseite haben wir viel Lob für unseren Auftritt, unsere Produkte und unsere Systemlösungen erhalten. Wir sind auch nächstes Mal wieder dabei." Die CeMAT ASIA , führende Messe Asiens für Intralogistik und Supply Chain Management, präsentierte 472 Aussteller auf 47 000 Quadratmetern, darunter Continental, Dematic, Jungheinrich, HeLi, Linde Material Handling, Muratec, SSI Schäfer, Swisslog und Vanderlande.

Das Fazit von Philipp Schitter, Director of Sales bei KNAPP für den asiatisch-pazifischen Raum: "China ist ein äußerst dynamischer Markt für Intralogistik. Besonders im Bereich E-Commerce erleben wir gerade einen rasanten Wandel hin zu automatisierten Lagern, und eine optimierte Lieferkette ist entscheidend für den Erfolg von E-Commerce-Anbietern. KNAPP bietet hochspezialisierte E-Commerce-Lösungen, die nicht nur den Service, sondern auch die Geschwindigkeit und die Qualität der Lieferung verbessern. Auf der CeMAT ASIA haben wir zum Beispiel unseren Pick-it-Easy Shop vorgestellt – eine Workstation mit integrierter Kamera, die dank unseres Bilderkennungssystems KiSoft Vision manuelle Fehler automatisch kontrolliert und identifiziert. Die Innovation entspricht unserer Philosophie der 'Null-Fehler-Kommissionierung'.Claus Henkel, General Manager für integrierte Systeme und Automation bei SSI Schäfer, zog folgendes Resümee: "Der chinesische Markt für Automation durchläuft zurzeit eine dramatische Umbruchphase. Die Kunden erkennen, dass sie ihre logistischen Strukturen und ihre Lieferketten modernisieren müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Trends wie E-Commerce und Smart Manufacturing haben diese Entwicklung noch beschleunigt. Entsprechend bemerkenswert ist der Wandel, den die CeMAT ASIA in den vergangenen drei Jahren vollzogen hat: Aus einer Messe für Regalsystemanbieter ist eine Automationsschau geworden." Und Tobias Steffens von Kardex Germany erklärte: "Der asiatisch-pazifische Raum ist eine der stärksten Wachstumsregionen für Kardex Remstar. Für uns sprechen neben unseren innovativen Technologien die starke Nähe zu unseren asiatisch-pazifischen Kunden und unser umfangreiches Servicenetz. Die CeMAT ASIA dient uns dazu, um bestehende und potenzielle Kunden zu treffen und unsere Intralogistiklösungen zu präsentieren."

Die ComVac ASIA , die sich auf Druckluft- und Vakuumtechnik konzentriert, versammelte 153 Aussteller auf 12 500 Quadratmetern. Die prominentesten Aussteller waren: Bauer Kompressoren, Bolaite, Kaishan Group, Kangpusl Compressor, MANN+HUMMEL und Torin Drive. Das Rahmenprogramm der Messen bildeten das vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) und UNITY gemeinsam organisierte SMART Manufacturing Forum, die dritte Konferenz der World Materials Handling Alliance (WMHA), der Factory Logistics Automation & Robotics Application Summit sowie die China Forklift Conference 2015. Veranstalter der vier Fachmessen ist Hannover Milano Fairs Shanghai Ltd., ein Tochterunternehmen der Deutschen Messe im chinesischen Markt. Unterstützt werden die Messen unter anderem von der China Hydraulics, Pneumatics & Seals Association, der China General Machine Components Industry Association, der China Federation of Logistics and Purchasing, der Chinese Mechanical Engineering Society und der China Heavy Machinery Industry Association.

Die nächste Ausgabe der PTC ASIA , CeMAT ASIA , ComVac ASIA und Industrial Supply ASIA findet vom 1. bis 4. November 2016 in Shanghai statt.

Anzeige