Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Wechseln zu:
Young Tech Enterprises

Deutschlands führender Geburtshelfer

Im Zuge der HANNOVER MESSE 2016 präsentiert die Helmholtz-Gemeinschaft an den einzelnen Messetagen insgesamt zwölf aus ihr hervorgegangene Startups mit ihren innovativen Ansätzen. Darunter am 25. April auch die jungen Gründer von ArtiMinds Robotics mit ihrer "ArtiMinds Robot Programming Suite".

05.04.2016
Artiminds_Robotics

Mit über 38 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Jahresbudget von mehr als 4 Milliarden Euro ist die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e. V. die größte Wissenschaftsorganisation des Landes. Ihre Aufgabe besteht darin, langfristige Forschungsziele des Staates und der Gesellschaft zu verfolgen und die Lebensgrundlagen des Menschen zu erhalten und zu verbessern. Zu diesem Zweck identifiziert und bearbeitet sie große und drängende Fragen von Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft durch strategisch-programmatisch ausgerichtete Spitzenforschung in sechs Bereichen. In der Gemeinschaft haben sich achtzehn naturwissenschaftlich-technische und medizinisch-biologische Forschungszentren zusammengeschlossen. Im Zuge der HANNOVER MESSE 2016 präsentiert die Helmholtz-Gemeinschaft an den einzelnen Messetagen insgesamt zwölf aus ihr hervorgegangene Startups mit ihren innovativen Ansätzen. Am Donnerstag, 25. April, stehen zum Beispiel die jungen Gründer von ArtiMinds Robotics den Besuchern Rede und Antwort.

ArtiMinds Robotics programmiert und vertreibt mit der ArtiMinds Robot Programming Suite (RPS) eine Entwicklungssoftware, mit der Programmcode für die Ausführung komplexer Industrieroboteraufgaben intuitiv und teilautomatisch auch von wenig erfahrenen Bedienern sehr schnell erzeugt werden kann. Dabei stehen vor allem Aufgaben mit Prozessvarianzen im Fokus, bei denen sensor-adaptive Roboterbewegungen für die robuste Ausführung eingesetzt werden müssen. Derzeit unterstützt die Robot Programming Suite Kraft-sensitive und Kraft-geregelte Roboterbewegungen. Die Erweiterung zur Unterstützung industrieller Bildverarbeitung für die intuitive Programmierung komplexer visuell-adaptiver Bewegungen ist bereits in Entwicklung.

Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V. (D-10178 Berlin), Halle 3, Stand B35

Video

Anzeige