Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Industrie 4.0

Die Green Factory bringt Industrie und Forschung zusammen

Die Fraunhofer-Gesellschaft und die TU München feiern die Grundsteinlegung für das neue Forschungszentrum Green Factory im Augsburger Innovationspark.

29.05.2018
HMI-ID05-011ts_FraunhoferIGCV_02
Die Green Factory bringt Industrie und Forschung zusammen (Foto: Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV)

In Zeiten kurzer Innovationszyklen profitiert die Industrie von einer engen Kooperation mit den Universitäten. Die neue Green Factory Augsburg auf dem Gelände des dortigen Innovationsparks konzentriert sich auf die produktions- und verarbeitungstechnische Forschung mit direktem Anwendungsbezug. Im Fokus stehen dabei Materialwissenschaft und Strukturmechanik. Die Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV will dort neuartige Produkte für den Leichtbau erforschen und entwickeln. Ziel ist es auch, den Energiebedarf der industriellen Prozesse zu reduzieren und Abfälle zu vermeiden.

Augsburg entwickelt sich damit zu einem wichtigen Industrie-4.0-Forschungs- und Produktionsstandort – nicht zuletzt hat in der schwäbischen Hauptstadt auch KUKA als Global Player in Sachen Robotik seinen Hauptsitz. Der Freistaat Bayern und der Bund fördern das Projekt zusammen mit EU-Mitteln in Höhe von rund 28 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für Ende 2019 geplant.

Anzeige