Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Integrated Automation, Motion & Drives

Etikette wahren im Zeitalter von Industrie 4.0

Der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme präsentiert auf der HANNOVER MESSE 2018 neben Anwendungen für das produzierende Gewerbe auch Lösungen für die Logistik 4.0.

12.03.2018
Bluhm_Legi-Air_4050_P
Bluhm Legi-Air 4050 P

Finden zwei Leitmessen zur selben Zeit am selben Ort statt, ergeben sich Synergien beinahe schon automatisch. So auch anlässlich der HANNOVER MESSE und der CeMAT, wenn im April 2018 Industrie 4.0 und Logistik 4.0 aufeinandertreffen. Ein gemeinsames Ziel beider Veranstaltungen ist es, dass sich die Logistik mit Hilfe autonomer Transportgeräte, intelligenter Lagerautomation und selbstoptimierender Materialflussplanung in Zukunft weitgehend selbst organisiert. Dabei kommt - neben dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz - insbesondere innovativen AutoID-Technologien eine Schlüsselrolle zu. Sie erst ermöglichen es Rohstoffen, Produkten und Verpackungen, ihre eigenen intralogistischen Wege von der Herstellung bis zur Versandvorbereitung zu steuern. Die Bluhm Systeme GmbH, Komplett-Anbieter von branchenübergreifenden Kennzeichnungslösungen, präsentiert daher in Hannover zukunftsfähige Lösungen und Systeme sowohl für das produzierende Gewerbe als auch für die Logistik 4.0.

Im Fokus stehen dabei vor allem Hochleistungs-Etikettiermaschinen der Legi-Air-Serie. So ermöglicht der Legi-Air 6000 mit bis zu 2 250 Takten pro Stunde eine überdurchschnittlich schnelle und präzise Etikettierung unterschiedlich dimensionierter Kartons im Durchlauf. Der Paletten-Etikettierer Legi-Air 4050 P wiederum bietet dank Modulbauweise viele Vorteile im Hinblick auf Geschwindigkeit, Sicherheit, Größe, Einsatzmöglichkeiten und Servicefreundlichkeit. Als schnelle und kostengünstige Alternative zu den Etikettierern bietet sich der Direktdruck mit Tintenstrahldruckern an. Mit dem Hochleistungs-Print-Controller X4JET plus touch lassen sich zum Beispiel Kartons und Trays sehr variabel mit Schrifthöhen von weniger als 1 Millimeter bis zu 400 Millimeter bedrucken. Der X4JET kann dabei Drucktechnologien vier verschiedener Tintenhersteller zentral steuern und gleichzeitig Primär- und Sekundärverpackungen kennzeichnen. Als dritte Option schließlich kommen Laserbeschrifter zum Einsatz. Der e-SolarMark kennzeichnet Produkte und Bauteile aus Papier, Kunststoff, Glas oder Metall fälschungssicher, dauerhaft und sehr gut lesbar. Mit seinen kompakten Abmessungen soll sich der e-SolarMark zudem perfekt in bestehende Anlagen oder Prüfautomaten integrieren lassen.

Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

spacer

Bluhm Systeme auf der HANNOVER MESSE

Auf der HANNOVER MESSE 2018 konnten Sie Bluhm Systeme direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr

Anzeige