Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Integrated Industry

Fast Move dreht den Materialtransport auf der Stelle

Der flache Transportroboter ist eine FTS-Plattform, die ausgesprochen wenig rangieren kann und daher auch dort klarkommt, wo es eng wird. Außerdem gibt es diverse Optionen für die nachträgliche Stapler-Automatisierung.

23.04.2018
HMI-ID04-027kt-_E&K_AUTOMATION
Fast Move dreht den Materialtransport auf der Stelle (Foto: E&K Automation GmbH)

Mit dem auf den Namen Fast Move getauften FTS-System hat die E&K Automation GmbH einen mit nur 13 cm Bauhöhe extrem flachen Transportroboter für den automatisierten Materialtransport in modernen Industrie-4.0-Umgebungen vorgestellt. Er nimmt eine Grundfläche von 60 × 140 cm ein und eignet sich besonders für den Einsatz unter beengten Bedingungen: Das flexible und stufenlos arbeitende fahrerlose Transportsystem benötigt für Drehungen keinen zusätzlichen Rangierplatz, beherrscht Kurven sowie die Diagonalfahrt und transportiert Lasten von maximal 2 t mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2 m/s. Wie die Plattform durch die Werkhallen rangiert, kann man im YouTube-Video verfolgen.

Das Out-of-the-box-Testpaket Smart Move bietet interessierten Unternehmen darüber hinaus die Möglichkeit, den Transport durch Gabelfahrzeuge zu automatisieren. Die unterstützten Transportlösungen von Linde MH oder Jungheinrich lassen sich auf diese Weise fahrerlos verwenden, ohne dass dabei die Möglichkeit zur manuellen Bedienung verloren geht. Auch Toyota Material Handling gehört zu den großen Anbietern der zunehmend häufiger zum Einsatz kommenden FTS-Systeme. Die Japaner haben mit T-One erst kürzlich eine eigene FTS-Automatisierungssoftware präsentiert, die einen vollständigen Überblick über den Materialfluss ermöglichen soll.

Anzeige