HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Leichtbau

Faurecia gründet eine neue Leichtbau-Allianz

Gemeinsam mit anderen europäischen Firmen und Instituten soll die Entwicklung von Leichtbau-Materialien vorangetrieben werden. Mit dabei sind auch zwei deutsche Partner.

21.08.2018
HMI-ID08-022rf_Solvay
Faurecia gründet eine neue Leichtbau-Allianz (Foto: Solvay)

Der französische Automobilzulieferer Faurecia hat zusammen mit dem belgischen Chemiekonzern Solvay , mit der deutschen Airbus-Tochter Premium AEROTEC , dem weltweit führenden Zulieferer für die Flugzeugindustrie, und mit dem Institut für Textiltechnik Augsburg ein Konsortium gegründet. Die „Industry Research Group: Composites for Sustainable Mobility“ (IRG CosiMo) soll in den kommenden drei Jahren neue thermoplastische Verbundwerkstoffe entwickeln, wie sie beispielsweise in Flugzeug-Cockpits und in den Innenräumen von Automobilen eingesetzt werden, und darüberhinaus auch neue Material- und Prozesstechniken erarbeiten.

Aktuell werden faserverstärkte Thermoplaste beispielsweise bei den Leichtbau-Konstruktionen von Batteriegehäusen, Interieur-Elementen oder in Sitzkonstruktionen verwendet. Das Konsortium will zudem auch neue Fertigungsverfahren für die Großserienproduktion erforschen. Der zentrale Standort für das Projekt soll im Augsburger Technologiezentrum liegen.