Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Wechseln zu:
Young Tech Enterprises

FDX Fluid Dynamix siegt beim ersten Startup Pitch

FDX Fluid Dynamix siegt beim ersten Startup Pitches @ Young Tech Enterprises - Ixworx und NanoWired folgen auf Plätzen zwei und drei

17.05.2016
YTE Forum HM16_H03_9_1517141

Die HANNOVER MESSE 2016 richtete Ihre Aufmerksamkeit auf die industrielle Gründerszene: Im neuen Ausstellungsbereich Young Tech Enterprises präsentierten sich 115 Startups aus Bereichen wie Maschinenausrüstung, Internet der Dinge, industrieller Automation oder industrieller Zulieferung präsentierten.

Davon nahmen sich 32 Aussteller eine Sonderaufgabe vor: den Wettbewerb Startup Pitches @ Young Tech Enterprises, der über die ersten vier Messetage lief. Bei einem Pitch hatte der Wettbewerber nur wenige Minuten, um die Jury von seinem Produkt zu überzeugen. Dabei ging es nicht nur um 5 000 EURO Preisgeld, sondern auch um Aufmerksamkeit und Vernetzung mit potenziellen Partnern, Investoren und Einkäufern.

Am 28. April teilten die Jury-Mitglieder Klaus Engelhart von der Constantia New Business GmbH, die das Preisgeld bereitstellte, und Sascha Schubert, stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Startups e.V., die Gewinner mit.

"Während eines Pitches spürte das Publikum förmlich die Kreativität und den Enthusiasmus, die diese jungen Unternehmer vorantreiben."

Marc Siemering, Geschäftsbereichsleiter der HANNOVER MESSE

1. Platz: FDX Fluid Dynamix

Den ersten Platz belegte die FDX Fluid Dynamix (Berlin) mit den OsciJet Düsen, die Gase und Flüssigkeiten ohne bewegliche Bauteile durchmischen. Der OsciJet erzeugt einen bewegten Strahl erstmals verschleißfrei, beispielweise in Kraftstoff-Luft-Mischungen in Motoren oder beim Wasserstrahl in Geschirrspülmaschinen, und eliminiert damit Wartungen und Reparaturen. Weiterhin erhöhen die Düsen die Mischungsqualität bis zu 15-fach und sie sind nach Kundenwünschen anpassbar.

2. Platz: Ixworx

Den zweiten Platz bekam Ixworx , a.s. (Bratislava) mit der GUIDE Software-Plattform, die eine interaktive 3D-Gestaltung und –Darstellung von Produkten schafft. GUIDE lässt sich in Echtzeit konfigurieren; dadurch erlebt der Betrachter in einer animierten Simulation auf dem Gerät alle Funktionen des Produktes. GUIDE richtet sich nach interaktiven Produktpräsentationen und Handbüchern sowie direkter, tragbarer Kommunikation zwischen Hersteller und Kunden oder Ausbildung und Schulungen.

3. Platz: NanoWired

Der dritte Platz ging an NanoWired (Technische Universität Darmstadt) für eine Beschichtungstechnologie, die metallische Nanodrähte in nahezu beliebige Oberflächen integriert. Damit finden die Nano-Effekte dieser Strukturen erstmals Anwendung in unterschiedlichen Lebensbereichen. Drückt man zum Beispiel zwei nanostrukturierte Oberflächen zusammen, entsteht eine hochtemperaturfeste Fügeverbindung, die herkömmlichen Lot- oder Klebeverbindungen in vielen Punkten deutlich überlegen ist. Weitere Anwendungen sind Nanosensoren, Nanoemitter und Nanoelektroden für die Biotechnologie.

"Die Pitches auf Young Tech Enterprises zeigten die Vielfalt der Startups im verarbeitenden Gewerbe. Sie kombinieren IT und moderne Gestaltung mit klassischem Maschinenbau, um aktuelle Bedürfnisse in der Industrie zu erfüllen", sagt Marc Siemering, Geschäftsbereichsleiter der HANNOVER MESSE. "Während eines Pitches spürte das Publikum förmlich die Kreativität und den Enthusiasmus, die diese jungen Unternehmer vorantreiben. Sie arbeiten zwar in der digitalen Welt, machen aber noch immer greifbare Produkte."

Mehr zu Young Tech Enterprises

Anzeige