Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Digital Twin

Gas- und Ölbohrinseln bekommen eine digitale Sicherung

Diamond Offshore Drilling hat den ersten digital überwachten Blowout Preventer vorgestellt. Ein digitaler Zwilling spiegelt den Status auf dem Meeresboden in Echtzeit.

01.05.2018
HMI-ID04-080rf_DiamondOffshore_03
Gas- und Ölbohrinseln bekommen eine digitale Sicherung (Foto: DIAMOND OFFSHORE DRILLING, INC.)

Ein Blowout Preventer (BOP) ist ein System aus mehreren Ventilen, die direkt über einer Erdöl- oder Edgasbohrung angebracht sind und einen Blowout verhindern sollen, also das unkontrollierte Austreten von Öl oder Gas. Bei Tiefseebohrungen sitzt das System direkt über dem Bohrloch am Meeresgrund. Ein defekter BOP war 2010 zum Beispiel die Ursache für den Blowout bei der Bohrplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko, der die größte Umweltkatastrophe der Geschichte nach sich zog.

Die texanische Ölbohrfirma Diamond Offshore hat nun mit Sim-Stack einen Digital Twin für seine BOPs entwickelt und setzt ihn bereits auf ihren vier Bohrschiffen im Golf von Mexiko ein. Das System repliziert kontinuierlich den hydraulischen und elektrischen Status des BOP. Sobald es Abweichungen von der Norm feststellt, informiert es den Betreiber der Plattform sowie die zuständigen Bundesbehörden. Diamond Offshore verwendet Sim-Stack darüber hinaus ähnlich wie einen Flugsimulator auch für die Schulung seiner Mitarbeiter in der BOP-Technik.

Anzeige