HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Industrie 4.0

Globale Initiative zur Cybersicherheit schafft Vertrauen

Die kürzlich initiierte „Charter of Trust“ wächst auf nunmehr 16 namhafte Unternehmen, die gemeinsam verbindliche Regeln für mehr Cybersicherheit fordern.

HMI-ID05-066ts_Siemens
Globale Initiative zur Cybersicherheit schafft Vertrauen (Foro: Siemens AG)

Eine erfolgreiche Digitalisierung ist das Rückgrat der Industrie. Daher müssen einheitliche Re-geln und Standards im Bezug auf die Cybersicherheit das Vertrauen in die Digitalisierung stär-ken. Die von Siemens initiierte und erstmals im Februar 2018 auf der Münchener Sicherheits-konferenz vorgestellte Charter of Trust hat sich diese Forderung auf die Fahne geschrieben. Zu den elf Gründungsmitgliedern gehören u. a. die Deutsche Telekom, Airbus und der Allianz-Konzern. Zu diesem Zusammenschluss stießen nun im Rahmen der National Infrastructure Week in Washington die Unternehmen Cisco, Dell, Total und der TÜV SÜD hinzu.

„Die Charter of Trust verfolgt das Ziel, die Daten von Personen und Unternehmen zu schützen, Gefahren für Menschen, Unternehmen, Infrastruktur und Vermögenswerte abzuwenden“, er-klärt Joe Kaeser , Vorstandsvorsitzender von Siemens. Die Industrie werde sich den technologi-schen Innovationen nur öffnen, wenn Sie auf die Cybersicherheit vertraut, denn Unternehmen müssen sicher sein, dass Produkte in der Cloud vor Industriespionage ausreichend geschützt sind und die Messwerte aus der Fertigung nicht nach außen gelangen. Eine erfolgreiche Ab-wehr erfordere aber einheitliche Standards, was angesichts der deutlich zunehmenden Cyberat-tacken immer wichtiger werde. Gerade hierin wollen die Mitglieder der Charter of Trusts ihre Anstrengungen intensivieren.