Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Digital Factory

Hannover hat jetzt eine eigene Modellfabrik

Die Hochschule Hannover bildet künftig ihre Studenten an realen Systemen, wie sie in der Industrie genutzt werden, aus. Am 12. Januar 2018 ist die dazu errichtete Modellfabrik in Betrieb gegangen.

23.01.2018
Dirk Bongardt
HMI-ID01-035db_HsH_Schneeweiß
(Foto: HsH/Schneeweiß - Prof. Imiela, Staatssekretärin Dr. Johannsen, Prof. Niemann, Prof. von Helden bei der Führung durch die Modellfabrik)

In der Modellfabrik sollen Studierende der Hochschule Hannover alle Aspekte von Industrie 4.0 und Industriedigitalisierung kennenlernen. Modellhaft haben die Initiatioren darin die Produktion von korrekt gefüllten Medikamentenschalen für ein Krankenhaus nachgebildet. Von der Eingabe einer Medikamentierung durch das medizinische Personal an einem Tablet-PC bis zur Abgabe der Medikamente an die Patienten stellt die Modellfabrik den kompletten Prozess digital dar. Die Studierenden sollen mit allen Prozessbesonderheiten vertraut werden und letztlich Verfahren der Digitalisierung sinnvoll und sicher einsetzen können.

Der Fachkräftemangel gehört zu den am häufigsten genannten Hindernissen beim Umstieg auf Industrie 4.0-Technologien. Für die Umsetzung fehlt es in vielen Unternehmen aber nicht nur an Know-how, speziell im Management nennen viele Entscheider auch Zeitmangel als Grund für ihre Zurückhaltung. Praxisnahe Studiengänge, wie sie mit einer Modellfabrik möglich sind, sind deshalb wichtige Faktoren für die Fertigung der Zukunft.

Anzeige