Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Künstliche Intelligenz

Hochautomatisierter Gabelstapler steuert weitgehend von selbst

Die ZF Friedrichshafen AG hat den Innovation Forklift vorgestellt, einen vernetzten Elektrogabelstapler. Sein ProAI-Chip macht ihn zum halbautonomen Flurförderzeug.

08.05.2018
HMI-ID04-091rf_ZF
Hochautomatisierter Gabelstapler steuert weitgehend von selbst (Foto: ZF Friedrichshafen AG)

Der ZF Innovation Forklift wird zwar immer noch von einem Menschen gesteuert, kann jedoch viele Aufgaben auch weitgehend selbsttätig erledigen. Der Gabelstapler verfügt über ein Kamera- und Radarsystem, das Personen und Objekte wie beispielsweise Paletten und Gitter erkennt – eine wichtige Unterstützung des Fahrers vor allem bei der Rückwärtsfahrt. Ermöglicht wird das durch den in Zusammenarbeit mit nVidia entwickelten Prozessor ZF ProAI , der mithilfe von Deep-Learning-Methoden Sensorinformationen verarbeitet und interpretiert. Damit ist der Innovation Forklift in der Lage, Hindernissen automatisch auszuweichen und in Gefahrensituationen sofort zu stoppen. Außerdem kann seine KI Aufträge priorisieren und so die optimale Reihenfolge und Route finden. ZF und nVidia arbeiten auch schon an Lösungen für das hoch- und vollautomatisierte Fahren und Arbeiten.

Der elektrisch betriebene Gabelstapler bewältigt Hublasten von bis zu 3,5 t, seine Batterie ist so ausgelegt, dass sie eine Schicht lang durchhält. Über Wechselbatterien kann der Stapler anschließend sofort wieder fahrbereit gemacht werden. Des Weiteren verfügt er über eine elektromechanische Lenkung, die den Energiebedarf um 10 % verringert, einen Zweimotorenantrieb, die elektrische ZF-Hinterachslenkung für Gabelstapler und den elektrischen ZF-Einzelradantrieb.

Anzeige