HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Energy

Hydrosol_Plant gewinnt Wasserstoff mit Solarenergie

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat zusammen mit internationalen Projektpartnern Hydrosol_Plant vorgestellt, die bislang größte solarthermische Anlage zur Produktion von Wasserstoff.

03.01.2018
Marie-Lucine Tapyuli
DLR
Hydrosol_Plant gewinnt Wasserstoff mit Solarenergie (Foto: DLR)

Wasserstoff kann den Anteil der erneuerbaren Energien besonders im Verkehrs- und Wärmesektor erhöhen. Die Hydrosol_Plant im spanischen Almería stellt H2 direkt mit der Wärmeenergie der Sonne durch eine thermochemische Redox-Reaktion her: Das Sonnenlicht wird durch Spiegel auf einen Brennpunkt konzentriert, in dem sehr hohe Temperaturen entstehen, mit denen H2O in O2 und H2 gespalten werden kann.

Im ersten Teil werden die Redox-Materialien (z.B. Nickel-Ferrit oder Ceroxid) im Reaktor auf 1400 °C aufgeheizt. Bei diesen Temperaturen wird das Material chemisch reduziert, O2-Moleküle werden freigesetzt und nach außen transportiert. Im zweiten Schritt wird das Wasser bei 800 bis 1000 °C gespalten. Dabei strömt Wasserdampf durch den Reaktor, das reduzierte Material nimmt den Sauerstoff des Wassers auf – es wird chemisch oxidiert. Der Sauerstoff verbleibt im Reaktor, während Wasserstoff herausströmt.