Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Wechseln zu:
HANNOVER MESSE News

Im Handstreich Maschinen bedienen

Bosch Rexroth zeigt fortschrittliche Automatisierungslösungen live an einer modernen Montageanlage

03.04.2014
BoschRexroth

Als Navi oder Zeitung, zum Einkaufen und für Bankgeschäfte - Smartphones und Tablets gehören für viele Menschen bereits zum Alltag. Apps für verschiedene Lebenslagen und die simple Bedienung per Fingergeste kennzeichnen moderne Kommunikationstechnik. Bosch Rexroth integriert nun diese digitalen Helfer in die Maschinenwelt: Mit dem Softwareportfolio Open Core Engineering, mit dem das Unternehmen im vergangenen Jahr den HERMES AWARD gewonnen hat, und dessen Schnittstellentechnologie Open Core Interface können Hersteller Mobilgeräte nutzen, um Maschinen in Betrieb zu nehmen, zu bedienen und zu warten.

Und so funktioniert es: Hersteller programmieren auf ihren Smartphones oder Tablet-PCs Apps für ihre Maschinen. Open Core Interface sorgt dafür, dass die Maschinensteuerung die Befehle dieser Applikationsprogramme direkt versteht und ausführt. Ein Beispiel: Die Glaub Automation & Engineering GmbH aus Salzgitter nutzt die Beschleunigungssensoren von Tablet-PCs, um Achsbewegungen zu programmieren. Wollte ein Anwender bislang eine Achse bewegen, musste er zahlreiche Daten eingeben: Strecke, Endposition, Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit und das Abbremsen vor der Endposition. Die neue App erleichtert dieses Verfahren: Der Bediener legt seine beiden Daumen auf zwei stilisierte Fingerabdrücke auf dem Tablet-Display; neigt er das Gerät zur Seite, bewegt sich die Achse. Je stärker er das Tablet neigt, desto stärker beschleunigt der Antrieb. Sobald ein Daumen die Fingerabdrücke loslässt, stoppt die Achse. Wie sehr IT- und Automatisierungswelt zusammengerückt sind, zeigt Bosch Rexroth am Messestand live an einer beispielhaften Montagelinie mit fünf autonomen Stationen: Auf einem Chip haben die Produkte alle Fertigungsschritte gespeichert, an den Stationen werden diese ausgelöst. Apps zeigen den aktuellen Zustand der gesamten Anlage und erfassen die Beschaffenheit von einzelnen Komponenten. Notwendige Wartungen werden vorhergesagt und automatisch bei der Instandhaltung durchgeführt.

Zu den Ausstellerinformationen

Zum Video

Anzeige