Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
wechseln zu:
Partnerland Mexiko

Industrie 4.0 in Mexiko

Was deutsche Unternehmen im Land erwartet.
Webinar

20.03.2018
Bereitgestellt durch GTAI
webinar mexiko

Dienstag, 10. April 2018, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr (MESZ)

Die mexikanische Industrie ist in den vergangenen Jahren angetrieben von der Automobilbranche beachtlich gewachsen. Prognosen gehen davon aus, dass die Unternehmen 2018 rund 2,1 Milliarden US-Dollar an fortschrittlicher Fertigungstechnik nachfragen werden. Gleichzeitig präsentiert sich Mexiko in diesem Jahr als Partnerland der Hannover Messe, der weltweit wichtigsten Industriemesse.

Grund genug für Germany Trade & Invest, einen Blick auf den technologischen Stand in der mexikanischen Industrie zu werfen: Wo kommen digitale Produktionstechniken bereits zum Einsatz und wie sind sie ausgestaltet? Können sie helfen, die Industrie wettbewerbsfähiger zu machen und so den mexikanischen Außenhandel angesichts der aktuellen Nafta-Debatte zu diversifizieren? Gleichzeitig fragen wir zusammen mit den Referenten nach Hindernissen für die weitere Implementierung.

Referenten:

  • Mexikos Bedarf an modernen Fertigungstechnologien, Florian Steinmeyer, Berichterstatter für Mexiko und Kuba, Germany Trade & Invest
  • Digitalisierungskompetenz Mexiko - eine Markteinschätzung, Andreas Hoberg, Vorstand Vertrieb, Ingenics AG
  • Praxisbericht Festo, Bernd Noack, Geschäftsführer, Festo Pneumatic, S.A. (Mexiko)

Moderation:

Jenny Eberhardt, Bereich Amerika, Germany Trade & Invest Bonn

Die Teilnahme an diesem Webinar ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich. Sollten Sie nicht live am Webinar teilnehmen können, erhalten Sie nach der Veranstaltung die Aufzeichnung sowie die Präsentationen per E-Mail.

Anmeldung

Anzeige