Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Wechseln zu:
Künstliche Intelligenz

Jim Keller konstruiert KI-Chips für Tesla

Tesla entwickelt eigene KI-Chips für autonome Fahrzeuge. Das hat Firmengründer Elon Musk übereinstimmenden Medienberichten zufolge am Rande einer Konferenz bekannt gegeben.

30.12.2017
Claudia Witte
KI-Chips
Jim Keller konstruiert KI-Chips für Tesla

War das Ganze nur ein Ablenkungsmanöver? Bisher galt Elon Musk als großer Mahner , was künstliche Intelligenz betrifft. Unlängst bezeichnete er sie sogar als "das größte Risiko für unsere Zivilisation". Nun soll er auf einer Party am Rande der NIPS , einer KI-Fachkonferenz, bestätigt haben, dass Tesla an eigenen KI-Chips arbeitet . Für die Entwicklung sei Jim Keller verantwortlich, der zuvor als Chip-Designer bei AMD und für Apple gearbeitet hat. Keller entwickle spezialisierte KI-Hardware, die die beste in der Welt sein werde, zitiert die IT-Seite theregister.com Musk. Außerdem soll er prognostiziert haben, dass in zehn Jahren rund die Hälfte aller Fahrzeuge autonom fahren werde.

Die Konkurrenz schläft nicht: Apple hat jüngst erstmals vorgestellt, wie weit das Unternehmen beim autonomen Fahren bereits gekommen ist. Die Technik zeigt nach Angaben von wired.de "beeindruckende Fähigkeiten der Bilderkennung vor allem unter schlechten Bedingungen". Sie soll unter anderem Autos und Fußgänger erkennen, verfolgen und deren Bewegung vorhersagen können, auch wenn es Störungen im Bild wie etwa Wassertropfen auf der Kameralinse gebe. Dass sich der Konzern in einem Workshop so tief in die Karten blicken lässt, könnte damit zusammenhängen, dass er möglicherweise talentierte Entwickler anlocken will, heißt es in dem Bericht weiter.

Anzeige