Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Wechseln zu:
Künstliche Intelligenz

KI klopft die Börse auf interessante Papiere ab

Der Indexanbieter STOXX will einen neuen Index schaffen, bei dem künstliche Intelligenz nach versteckten Handelsideen und Anlagethemen sucht.

02.12.2017
Claudia Witte
Deutsche Boerse
KI klopft die Börse auf interessante Papiere ab (Foto: Deutsche Börse AG)

Die STOXX AG mit Sitz in Zürich ist eine Tochter der Deutschen Börse AG . Die Indexemittendin plant nach Angaben ihres CEOs Matteo Andreetto im ersten Quartal des kommenden Jahres einen Index aufzulegen, den ein KI-System zusammenstellt. Derzeit arbeitet ein 20-köpfiges Team von Datenwissenschaftlern an einer computergestützten Methode, um aus den Informationen von STOXX neue Investmentideen zu generieren. Die Firma will auf diese Weise neue Anlagethemen finden, welche die menschlichen Analysten übersehen.

Laut Andreetto ist auch die im vergangenen September bekannt gegebene Beteiligung an Trifacta in diesem Zusammenhang zu sehen, einem amerikanischen Spezialisten für Datenaufbereitung mit Sitz in San Francisco. Andreetto erklärte des Weiteren, dass STOXX aktuell auch das Potenzial für einen Index untersuche, der Kryptowährungen nachbildet. Allerdings hat der Hype um KI-gestützte Investmentsysteme bereits deutliche Kritik eingefahren : Das "AI arms race" ( Jordi Visser ) verschaffe allenfalls Alpha-Innovatoren kurzfristig einen Vorsprung.

Anzeige