HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Industrie 4.0

Losgröße 1 ist bald nicht mehr teurer als Serienfertigung

Sonderwünsche ohne Extrakosten: Eines von fünf Industrieunternehmen kann inzwischen individualisierte Produkte zu den Kosten einer Serienfertigung herstellen. Schon in fünf Jahren soll fast jedes zweite Unternehmen so weit sein.

14.12.2017
Claudia Witte
Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Losgröße 1 ist bald nicht mehr teurer als Serienfertigung (Foto: Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH)

Der Aussage, dass Losgröße 1 ein wichtiger Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg ihres Unternehmens sei, stimmen immerhin 60 % aller befragten Unternehmen zu. Im Deutschen Industrie 4.0 Index , erhoben vom Beratungsunternehmen Staufen AG, zeigten sich jedoch deutliche Unterschiede zwischen den Branchen. Im Maschinen- und Anlagenbau etwa hält man das Thema nur in weniger als jedem zehnten Unternehmen für bedeutungslos, während mehr als ein Drittel der deutschen Autobauer darin keine Relevanz für ihr Unternehmen sieht.

Für den Deutschen Industrie 4.0 Index 2017 haben die Berater insgesamt 394 Unternehmen in Deutschland befragt. Mehr als 70 % der Teilnehmer entstammen dem Maschinen- und Anlagenbau, der Automobil- und der Elektroindustrie. Das Thema steht auch im Mittelpunkt der 2. Fachkonferenz: Losgröße 1 und Mass Customization , die vom 28. Februar bis 1. März 2018 in Harsewinkel stattfindet.