Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Wechseln zu:
Digital Factory

"Made in China 2025" lautet die Antwort auf Industrie 4.0

Unsere Marke „Digital Factory“ wird exportiert: Vom 10. bis 12. Mai ergänzt sie die Beijing International Intelligent Manufacturing Exhibition 2017 in China.

19.01.2017
Digital Energy made in china

Mit dem Programm "Made in China 2025" gab Chinas Regierung vor knapp zwei Jahren eine Antwort auf das deutsche Konzept Industrie 4.0. Die Verbindung von Informationstechnologie und Industrie vorantreiben, intelligente Technologien einsetzen, die Innovationsfähigkeit der Industrie verbessern, flächendeckend umweltschonend produzieren und Produktionsketten optimieren – diese Maßnahmen sollen den Durchbruch in zehn Schlüsselsektoren bringen, darunter IT, numerische High-End-Maschinenwerkzeuge, Industrieroboter, energiesparende Autos und neue Werkstoffe.

Auf der Beijing International Intelligent Manufacturing Exhibition 2016 betonte Miao Wei, Chinas Minister für Industrie und IT (MIIT), die Bedeutung internationaler Zusammenarbeit für den Modernisierungskurs. Auch Chinas wichtigster Messe für intelligente Produktion komme in diesem Zusammenhang eine entscheidende Rolle zu.

210 Aussteller und 17.591 Fachbesucher zählte die Industrial Automation als Teil der Beijing International Intelligent Manufacturing Exhibition 2016. Ein Highlight der Show war das Special Exhibit "Digital Factory", eine konzentrierte Version der gleichnamigen Leitmesse in Hannover, die Deutschlands Vorstellung von Industrie 4.0 illustrierte.

Vom 10. bis 12. Mai 2017 findet die nächste Beijing International Intelligent Manufacturing Exhibition statt – Industrial Automation und Digital Factory sind erneut integriert. Angebotsschwerpunkte der Messe sind CAD-, ERP- und SCM-Software, Lösungen zur generativen Fertigung, Prozessintegration, PLM, Visualisierung und MES sowie industrielle Cloud-Services.

Zum dritten Mal wird die Messe von der "International Intelligent Manufacturing Conference" begleitet, Chinas wichtigster Konferenz zur vernetzten Produktion. 2016 wurden in einem internationalen Meinungsaustausch die drei Konzepte "Made in China 2025", "Industrie 4.0" und das amerikanische "Industrial Internet" gegenübergestellt.

2017 werden in der Report Hall des Beijing Exhibition Center erneut zahlreiche internationale Sprecher erwartet, darunter Chinas MIIT Miao Wei. Inhaltlich dreht sich alles um das Thema Industrie 4.0 und die Zusammenarbeit zwischen chinesischen und deutschen Firmen. Neben verschiedenen chinesischen Ministerien und internationalen Industrieverbänden gehören der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA), die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e.V. und die Hannover Milano Fairs China Ltd. zu den Gastgebern.

Anzeige