HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Digital Twin

MapleSim arbeitet jetzt mit virtueller Beschleunigung

Die 2018er Version der Modellierungsplattform MapleSim integriert Funktionen zur Geschwindigkeits- und Beschleunigungssimulation für digitale Zwillinge. Damit lassen sich industrielle Fertigungsanlagen noch effizienter planen.

25.06.2018
HMI-ID06-046kt_maplesoft_02
MapleSim arbeitet jetzt mit virtueller Beschleunigung (Foto: Maplesoft, a division of Waterloo Maple Inc.)

Maplesoft erweitert die Multidomain-Software MapleSim zur Modellierung und Simulation komplexer Systeme um eine Komponente zur virtuellen Abbildung industrieller Fertigungsanlagen. Dabei nutzt die aktuelle Version MapleSim 2018 die 1D Motion Generation App zum Erzeugen zusätzlicher Bewegungsprofile für digitale Zwillinge. Damit ist MapleSim auch in der Lage, Daten zur Geschwindigkeit und Beschleunigung simulierter Produktionsbereiche zu verarbeiten.

So ermöglicht die Software beispielsweise die Überprüfung von Gelenkbewegungen sowie die Berechnung der hierzu nötigen Kraft und des Drehmoments. Auf Basis der gewonnenen Daten können Betriebe die optimalen Motoren für den jeweils geplanten Anwendungsbereich auswählen. Die Hauptvorteile der Anlagensimulation durch digitale Zwillinge liegen in der Effizienzsteigerung und Kostenreduktion: Optimierte Abläufe lassen sich bereits vor der konkreten Umsetzung der Produktionsprozesse planen, mögliche Fehlerquellen und Prozessverzögerungen präventiv erkennen und eliminieren.