Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Wechseln zu:
ComVac

Mit Kompressoren die Energiekosten drücken

Wie kann ich die Effizienz meiner Druckluftversorgung erhöhen und dabei gleichzeitig die CO2-Bilanz verbessern?

08.01.2015
ComVac

Die ComVac zeigt: Mit drehzahlgeregelten Kompressoren und übergeordneten Steuerungen sinken die Stromkosten drastisch.

"Wer auf drehzahlgeregelte Kompressoren und übergeordnete Steuerungen setzt, kann seine Stromrechnung erheblich senken", erklärt Reimund Scherff, Business Line Manager Oilfree Air bei der Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH in Essen. "Damit amortisieren sich die Mehrkosten – sofern sie überhaupt noch vorhanden sind – oft innerhalb von ein bis zwei Jahren." Energiebedarfssenkungen von 30 oder 40 Prozent sind laut Scherff keine Seltenheit. "Wir stellen außerdem fest, dass sich unsere Kunden im Hinblick auf das betriebliche Energiemanagement insgesamt immer besser aufstellen. Das wird sicherlich von Forderungen des Gesetzgebers katalysiert, die ihre Förderungen an bestimmte Maßnahmen binden", so Scherff.

Wie kann ich die Effizienz meiner Druckluftversorgung erhöhen und dabei gleichzeitig die CO2-Bilanz verbessern? Das ist eine der Fragen, auf die die ComVac 2015 Antworten gibt. Auf der internationalen Leitmesse der Druckluft- und Vakuumtechnik stellen Marktführer wie Kaeser, Atlas Copco, Boge, Almig, Dalgakiran Makina, Fini Nuair, Ingersoll Rand oder Gardner Denver Systemlösungen vor, mit denen sich der Energieverbrauch teils drastisch senken lässt.

"In Halle 26 werden dem ComVac-Besucher alle Facetten der Druckluft- und Vakuumtechnik vorgestellt. Die Themen reichen von der Erzeugung und Aufbereitung über die Verteilung und Anwendung in Maschinen und Systemen bis hin zu Contracting- und Dienstleistungsangeboten", sagt Marc Siemering, Geschäftsbereichsleiter HANNOVER MESSE, Deutsche Messe AG. "Als weltweit wichtigste Leitmesse für Druckluft- und Vakuumtechnik ist die ComVac ein Muss für jeden Anwender, der eine optimale Lösung bezüglich Kosten, Qualität und Verfügbarkeit anstrebt", so Siemering.

Laut Matthias Eichler, Marketingleiter bei der Firma BOGE Kompressoren Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld, hat sich das Thema Energieeffizienz bereits vollständig in der Branche durchgesetzt. Entscheidungen würden heute über Life-Cycle-Cost-Evaluierungen getroffen, die Möglichkeiten staatlicher Förderung dabei umfänglich genutzt.

Ein relativ neuer Trend, dem die Anbieter deutliches Entwicklungspotenzial bescheinigen, ist das Thema Contracting: Anwender stellen dabei ihre Druckluft nicht mit eigenen Kompressoren her, sondern beziehen sie zu einem fest vereinbarten Preis. Ein Vorteil dieses Modells, bei dem der Contracting-Anbieter die Kompressoren im Unternehmen des Kunden aufstellt, liegt in der Kostentransparenz. Service und Wartung sind Teil des Vertrags. Zudem halten Kompressoren-Hersteller oder -Lieferanten die Technik auf dem neuesten Stand und passen die Druckluftversorgung dem Bedarf an.

Anzeige