Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Wechseln zu:
Platform Economics

Salesforce ist führender Low-Code-Plattformanbieter

Nicht nur angesichts fehlender Fachkräfte und zunehmend dynamischer Anforderungen sind Low-Code-Plattformen in den Unternehmen angekommen. Salesforce hat momentan die Nase eindeutig vorn.

10.11.2017
HMI-ID11-015ao_fe_salesforce2
Salesforce ist führender Low-Code-Plattformanbieter (Foto: Salesforce.com)

Die Low-Code-Bewegung hält Einzug in Unternehmen und befriedigt die Anforderungen an moderne, mobile und agile Anwendungsentwicklung. Es ist eine neue Klasse Tools, insbesondere für Anwender mit geringen oder keinen Entwickler- bzw. Coding-Kenntnissen. Der Erfolg dieser Plattformen (LCDPs) macht Point-and-click-, Drag-and-drop- und Wizard-gesteuerte "Programmier"-Werkzeuge zunehmend obsolet.

Salesforce , einer der führenden Anbieter in diesem Segment, hat sich in einer von Forrester durchgeführten Analyse als weltweit führender Anbieter von Low-Code-Entwicklungsplattformen für AD&D-Pros (Application Development and Delivery) durchgesetzt. Diese Rolle bestätigen weitere Analysten: Gartner sieht den CRM-Anbieter als Leader im Magic Quadrant für hpaPaaS (high productivity application Platform as a Service). Diese hochproduktiven Anwendungsplattformen für Unternehmen bieten unter anderem RAD-Funktionen (Rapid Application Development) für Entwicklung, Bereitstellung und Ausführung – in der Cloud. Laut Forrester Research haben Salesforce, Appian , Kony , Mendix und OutSystems die breitesten und tiefsten Plattformen, AgilePoint , Bizagi , K2 und ServiceNow bieten wettbewerbsfähige Optionen, Skuid und Trackvia adressieren Nischen; PNMsoft und Progress Software sind abgeschlagen.

Anzeige