Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Wechseln zu:
Digital Twin

Siemens beschleunigt das Engineering im Industriemaschinenbau

Mit einem erweiterten Portfolio an softwarebasierten Systemen und Automatisierungstechnologien richtet sich Siemens an die Hersteller von Industriemaschinen. Die Lösung soll die Zeit bis zur Inbetriebnahme um bis zu einem Drittel verkürzen.

22.11.2017
Claudia Witte
Siemens
Siemens beschleunigt das Engineering im Industriemaschinenbau (Foto: Siemens)

Das Stichwort "agile" hat den Maschinenbau erreicht. Viele Industriemaschinenhersteller sind heute herausgefordert, ihre Werkzeugmaschinenentwürfe flexibel anzupassen und bereitzustellen. Das gilt vor allem für Maschinen, die in vorhandene Anlagen integriert werden können. Siemens hat hierfür eine Engineering-Lösung über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg angekündigt.

Das Konzept Advanced Machine Engineering ist eine Plattform, die mechanische, elektrische und softwaretechnische Daten miteinander verbindet und es Konstrukteuren ermöglicht, im Entwicklungsprozess mit einem vollständigen digitalen Prototyp bzw. einem digitalen Zwilling zu arbeiten. Der Ansatz basiert auf einer Produktentwicklungsstrategie, die leicht zu modifizierende funktionale Module definiert. So können Ingenieure in der Mechanik Vorlagenkonzepte für die detaillierte Konstruktion verwenden, Elektrokonstrukteure anhand von Modelldaten die besten Sensoren für jede Maschine auswählen und Automatisierungskonstrukteure auf Betriebsablaufdaten aus den Modellen zurückgreifen.

Anzeige