HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Smart Supply

Singapur startet eine Blockchain für den Handel

Eine neue Plattform will den Handel in Südostasien erleichtern: Dazu dient eine Blockchain, die allen Beteiligten Zugriff auf die entsprechenden Dokumente gewährt und so die Sicherheit der Lieferkette erhöht.

06.08.2018
HMI-ID07-079rf_1200px-SZ_Shenzhen_City_Planning_Exhibition_Hall_world_map_one_belt_band_one_road_Jan_2017_Lnv2
Singapur startet eine Blockchain für den Handel Bild: Yauaaisnhaongwaix - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, )

Der in Singapur ansässige E-Government-Anbieter CrimsonLogic hat die Open Trade Blockchain angekündigt. Die von der CrimsonLogic-Tochter GeTS betriebene Plattform soll die Handelsketten im südostasiatischen Raum absichern. Vor allem der Außenhandel des ASEAN-Verbands (Association of Southeast Asian Nations) und der Handel über die maritime Seidenstraße sollen dadurch gestärkt werden. Geplant ist, dass die beteiligten Handelsunternehmen über die Blockchain Zugriff auf sämtliche gemeinsamen Handelsdokumente bekommen und sie überprüfen können. Für Häfen, Vertriebsketten und Reedereien sollen sich auf diese Weise die Sicherheit der Lieferketten und die Transparenz bei ihren Geschäften erhöhen.

CrimsonLogic gehört zu 55 % der Regierungsbehörde IE Singapore, die beim Ministerium für Handel und Industrie angesiedelt ist und das Wachstum der Unternehmen des Landes in Übersee fördern soll. Die restlichen 45 % hält PSA International, einer der weltweit größten Hafenbetreiber, der unter anderem über Standorte in Buenos Aires, Antwerpen und Saudi-Arabien verfügt.