Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Wechseln zu:
Industrial Supply

Smart Solutions aus Holland

Die Niederlande, Partner der letzten HANNOVER MESSE, bauen ihre Präsenz auf der Industrial Supply deutlich aus.

08.01.2015
Industrial Supply 14

Die Niederlande sind nach VDMA-Angaben Deutschlands achtgrößter Auslandskunde. Eine ähnliche Rolle spielt das Land bei deutschen Importen von Maschinen und Anlagen. Mit einem Volumen von mehr als 2,4 Milliarden Euro steht es hier an neunter Stelle. Ein hohes Maß an Flexibilität, preisliche Wettbewerbsfähigkeit, anerkannte Produktqualität und kurze Lieferzeiten – dank dieser Eigenschaften zählen sich Hollands Zulieferer zu den innovativsten in Europa.

Ihren speziellen Ansatz, der stark auf Kooperationen setzt, präsentiert Hollands Zulieferindustrie in einem 2.000 Quadratmeter großen Pavillon der Industrial Supply 2015. Das sind 50 Prozent mehr Fläche als 2014, als Holland Partnerland der HANNOVER MESSE war. "Niederländische Unternehmen wollen ihre Präsenz auf ausländischen Märkten ausbauen", erklärt Simone de Roo vom Branchenverband Mikrocentrum. "Deshalb nimmt auch das Interesse stark zu, an der wichtigsten Industriemesse der Welt teilzunehmen."

Im inländischen Maschinenbau können niederländische Systemlieferanten bereits auf erstklassige Referenzen verweisen, etwa von Philips, ASML oder Thales. Um sich im Ausland besser bekannt zu machen, werden im Holland-Pavillon 2015 vier Organisationen zusammenarbeiten: die Industrieverbände Brainport Industries, Koninklijke Metaalunie, Mikrocentrum und NEVAT. Unter Überschriften wie Engineering, Produktion oder Systemlieferanten werden ihre Gemeinschaftsstände verschiedene Themen aus der Zulieferkette behandeln. "Wir wollen die innovativen Lösungen holländischer Zuliefernetzwerke für die globalen Herausforderungen der Zukunft zeigen", erläutert John Blankendaal von Brainport Industries. Der Titel des Pavillons in Halle 4 bringe "das holländische Versprechen" auf ein Motto: "Global Challenges, Smart Solutions."

Anzeige