Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Digital Factory

"Sustainable Tuesday" auf der CAE-Bühne

Drei Workshops bereichern erstmals das 3D-orientierte CAE-Forum. Im Fokus: nachhaltiges digitales Produktdesign.

22.03.2018
Bild_Sustainable Tuesday auf der CAE-Bühne

Im zehnten Jahr seines Bestehens präsentiert sich das CAE-Forum bereits zum sechsten Mal auf der Leitmesse Digital Factory der HANNOVER MESSE vom 23. bis 27. April 2018. In den vergangenen Jahren hat sich der Gemeinschaftsstand thematisch von der numerischen Simulation kommend um die Themen additive Fertigung und der 3D-Visualisierung erweitert. "Wir haben damit den Horizont ausgedehnt, die konsequentere Vernetzung der Engineering-Einzeldisziplinen ist die technologische Basis der digitalen Fabrik", erklärt Dirk Pieper, beratender Ingenieur und Initiator des CAE-Forums.

Sieben Unternehmen stellen in diesem Jahr auf dem CAE-Forum-Gemeinschaftsstand aus und präsentieren ihr Portfolio der Industrieanwendungen. Mit dabei sind FlexSim Deutschland, Granta Design, Haption, SALT AND PEPPER Software, tendays, Carl Zeiss und Schenker Technologies, die den Gemeinschaftsstand neben weiteren Unternehmen aus der Branche auch mit Vorträgen und abendlichen Podiumsdiskussionen auf der angeschlossenen CAE-Bühne bereichern.

Darüber hinaus werden in diesem Jahr drei Workshops angeboten. So informiert die Altair University gemeinsam mit kooperierenden Hochschulen in einem Workshop umfassend über das Thema Automatisierung digitaler Prozesse in der Produktentwicklung. Darüber hinaus präsentiert Corsus als Sponsor der CAE-Forum-Bühne am "Sustainable Tuesday" gleich zwei Workshops zu den Themen "Sustainable Product Design" und "Sustainable Supply Chain". Die Veranstaltung ist zugleich der Kick-off für eine Vortragsreihe, die regelmäßig zu aktuellen Fragen aus dem Themenfeld der Nachhaltigkeit informiert und in den kommenden Monaten in Hamburg fortgesetzt wird.

Neben den Workshops können sich die Besucher des CAE-Forum-Messestands auf mehr als 60 Expertenbeiträge freuen. Fachleute aus Unternehmen und Institutionen informieren auf der angeschlossenen großen Bühne rund um die Themen:

numerische Simulation, additive Fertigung / 3D-Druck, 3D-Scan, 3D-Visualisierung, Augmented-Reality, Virtual Reality, nachhaltige Produktentwicklung, Fabrikplanung, Materialdaten-Management

ZEISS

... stellt sein neues RealScan-System vor – einen Service, der Objekte automatisiert in 3D scannt und als fotorealistisches 3D-Modell zur Verfügung stellt. Die langjährigen Erfahrungen aus den Bereichen optische Messtechnik und Fotografie machen diese neue Entwicklung möglich. RealScan dient vor allem der schnellen Digitalisierung von Objekten, um sie per CGI weiterbearbeiten und die 3D-Objekte in Augmented Reality-Anwendungen (AR) oder Online-Shops einbinden zu können. Besucher können am Stand von ZEISS RealScan den Scanvorgang live erleben und bereits gescannte Objekte begutachten.

Virtual Spice

Nehmen Sie Ihre 3D- und CAD-Modelle direkt aus Ihrer 3D-Software und erleben Sie Ihre digitalen Planungen in der Virtual Reality mittels HTC Vive, Oculus Rift und Windows MR Headsets – ganz ohne Schulung. Mit Forestage lässt sich Virtual Reality effizient in den Arbeitsablauf integrieren – mit maximaler Kompatibilität und ohne Anpassung bestehender Software. BOXPLAN ist ein Mock-up-Tool zum schnellen Skizzieren und Erleben von Montagestationen in virtueller Realität. BOXPLAN macht Ideen zur Umsetzung einer Montagestation maßstabgetreu erfahrbar in der virtuellen Realität: In wenigen Minuten wird im Editormodus aus abstrakten Boxen die Produktionsstätte in 3D skizziert, woraufhin Produktionsplaner ihre Konzepte im interaktiven Modus mit Monteuren, Logistikern, Produktingenieuren und Managern gemeinsam erleben können.

FlexSim Deutschland

... ist Teil des weltweiten FlexSim-Netzwerks. Das Unternehmen versteht sich als Gesamtlösungsanbieter im Bereich der Produktions-, Materialfluss- und Logistik-Simulation (diskrete ereignisorientierte Simulation). Zum Einsatz in der Projektierung kommt mit FlexSim eines der modernsten und innovativsten Simulationswerkzeuge des US-amerikanischen Herstellers FlexSim Software Products Inc. In der neuesten Version FlexSim 2018 werden Schlüsseltechnologien wie Virtual Reality und Emulation unterstützt, so dass FlexSim als eines der Werkzeuge der Industrie-4.0-Plattform gewinnbringend eingesetzt werden kann.

Schenker Technologies

... ist nicht nur deutscher Hersteller von High-Performance PCs, sondern versteht sich auch als Experte für High-End-Technologien im VR/AR Sektor. Sowohl in der Beratung als auch im Verkauf kann Schenker Technologies ein extrem breites Portfolio abdecken. Dazu zählen neben Laptops und Desktops vom Office-Gerät bis zur mobilen Workstation auch VR/AR-Peripherie wie TPCAST Wireless Adapter, META AR Headset sowie ein individuell zusammengestelltes All-in-one-Koffersystem.

tendays

... präsentiert erstmals am Gemeinschaftsstand einen Arbeitsplatz, an dem live demonstriert wird, wie das Unternehmen seine innovativen Animationsfilme für die Industrie erstellt.

Haption

... wird Virtual Reality und interaktive Simulation für Teleroboter präsentieren. Die Besucher können ein virtuelles Jenga-Spiel ausprobieren, das mit Hilfe eines per Fernbedienung gesteuerten Roboters sowie Force-Feedback gespielt wird. Eine solche virtuelle Simulation wird unter anderem dazu verwendet, Menschen für potenziell gefährliche Situationen zu schulen (Nuklearunfall, chemischer oder bakterieller Notstand, Weltraumoperationen). Haption bietet Hardware- und Softwarelösungen, die auf Haptik und Force-Feedback basieren.

Granta Design

... bietet mit seiner Werkstoff-Expertise umfassende Lösungen im Bereich Materialinformationstechnologie. Das Unternehmen unterstützt Ingenieure und Entwicklungsteams bei der Anwendung von Material-Intelligenz, um so Kosten und Risiken zu senken und die Produktleistung zu steigern. Auf der HANNOVER MESSE präsentiert das Unternehmen unter anderem sein Softwaremodul GRANTA MI: ein Additive Manufacturing Package, mit dem Informationen über Pulverwerkstoffe, Fertigungsprozesse, Maschinenparameter und Bauteile verwaltet, visualisiert und analysiert werden können.

Event-Tipp

Spannende Vorträge sowie inspirierende Events zum Thema Digital Factory konnten Sie auf der HANNOVER MESSE 2018 besuchen, zum Beispiel: CAE-Forum. mehr

Anzeige