Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Wechseln zu:
ComVac

Vakuumpumpen: drehzahlgeregelt, ölfrei, effizient

Auf der ComVac 2017 zeigt sich die internationale Spitze der Vakuumtechnik energiebewusst und servicefreundlich.

27.01.2017
Themen-Spezial 2.0

"Energy Efficiency first" – dem Leitgedanken der Bundesregierung aus dem aktuellen "„Grünbuch Energieeffizienz" hat sich die Vakuumtechnik längst verschrieben. Und das nicht nur in Deutschland. Die rund 200 Aussteller der ComVac – drei Viertel davon aus dem Ausland – warten mit einer Fülle drehzahlgeregelter Vakuumpumpen und anderen innovativen Systemen mit erstaunlichen PUE-Werten auf. Alle maßgeblichen Anbieter sind auf der Weltleitmesse der Druckluft- und Vakuumtechnik vertreten. Zu den Ausstellern zählen die Aerzener Maschinenfabrik, Busch Vakuumpumpen und Systeme, Dürr Technik, Edwards High Vacuum, Gebr. Becker, General Europe Vacuum, Oerlikon Leybold Vacuum, Pfeiffer Vacuum, VAT Deutschland und weitere Marktführer.

Mit seiner Serie GHS VSD+ präsentiert etwa Atlas Copco eine neue Produktreihe hocheffizienter, intelligenter Vakuumpumpen mit variabler Drehzahlregelung (VSD = Variable Speed Drive). Die Modelle ermöglichen Energieeinsparungen bis zu 50 Prozent, wie der Hersteller versichert. Verglichen mit ölabgedichteten und Trockenschieber-Vakuumpumpen biete die neue Serie deutlich mehr Leistung. "Die Modelle sind außerdem wesentlich leiser als vergleichbare Geräte", so der ComVac-Aussteller. "Sie passen hervorragend in Energie- und Umweltmanagementkonzepte gemäß ISO 50001 und 14001."

Auch Busch hat sich zur Aufgabe gemacht, „möglichst energieeffiziente Vakuumpumpen und zentrale Vakuumversorgungssysteme zu entwickeln“. Seine neue R-5-RD-Baureihe setzt nach eigenen Angaben „neue Standards bei Drehschieber-Vakuumpumpen und ermöglicht Einsparungen beim Energieverbrauch von bis zu 20 Prozent“. Mink Klauen-Vakuumpumpen, eine weitere Busch-Innovation auf der Messe, arbeiten berührungsfrei. Für den Verdichtungsvorgang ist weder Öl noch eine andere Betriebsflüssigkeit erforderlich. Mit ihrer Klauentechnologie erreichen Mink Klauen-Vakuumpumpen „einen äußerst hohen Wirkungsgrad, der sich positiv auf den Energieverbrauch und die Leistung auswirkt“, so Busch. Durch den berührungsfreien Betrieb arbeiten die Vakuumpumpen nahezu wartungsfrei – in der Praxis bedeute dies bis zu 60 Prozent der Betriebskosten im Vergleich zu herkömmlichen Vakuumerzeugern. Allen Betreibern von Vakuumpumpen und -systemen bietet Busch ein kostenloses Vakuum-Audit an, um Optimierungspotenziale aufzudecken und Betriebs-, Energie oder Wartungskosten einzusparen.

Eng verbunden mit dem Bemühen um Energieeffizienz ist das Stichwort Industrie 4.0. „Das Thema hat die Druckluft- und Vakuum-Branche voll erreicht“, sagt Sonia Wedell-Castellano: „Mit Hilfe von Sensoren und Software vernetzen sich Maschinen und Werkzeuge und ermöglichen eine kontinuierliche Überwachung und Absicherung der Produktion sowie eine Effizienzsteigerung“, so die Abteilungsleiterin bei der Deutschen Messe. Weitere Trends der ComVac 2017 sind ölfreie Anwendungen, trockenlaufende Vakuumpumpen für die Chemie- und Pharmaindustrie sowie selbstoptimierende, vollautomatische und vakuumgeregelte Gesamtsysteme.

Anzeige