Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Energy

Westnetz fährt auf StreetScooter ab

Die beiden Unternehmen haben kürzlich eine langfristige Entwicklungspartnerschaft vereinbart. Sie umfasst auch, dass der Verteilnetzbetreiber bis 2022 insgesamt 300 der Elektrofahrzeuge übernimmt.

18.07.2018
HMI-ID07-017br_StreetScooter_02
Westnetz fährt auf StreetScooter ab (Foto: StreetScooter GmbH)

Nach der britischen Firma Milk & More im Mai – der klassische englische Milchmann kommt auf der Insel jetzt elektroleise – nun die Westnetz GmbH : Der westdeutsche Strom- und Gas-Verteilnetzbetreiber erteilt StreetScooter einen Großauftrag. 300 elektrisch betriebene Einsatzfahrzeuge sollen zukünftig von den Mitarbeitern der innogy -Tochter für die Instandhaltung und den weiteren Ausbau ihres Verteilnetzes genutzt werden. Dem Großauftrag vorausgegangen war ein Pilotversuch, in dem Westnetz zehn StreetScooter des Unternehmens der Deutschen Post DHL Group im Echtbetrieb auf Belastbarkeit, Alltagstauglichkeit und Handling geprüft hat.

In einer langfristigen Partnerschaft wollen beide Unternehmen von nun an gemeinsam ein Fahrzeug entwickeln, das den speziellen Anforderungen des Netzbetreibers entspricht. Hierzu zählen unter anderen eine Motorleistung von 70 kW und eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Zusätzlich ist auch der Einsatz von Brennstoffzellen und Wasserstoff vorgesehen, um die Reichweite zu erhöhen und die Fahrzeuge so auf die Anforderungen des Netzbetriebs in ländlichen Regionen anzupassen.

Anzeige