Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Cobots

Yaskawa Cockpit wertet Prozessdaten in Echtzeit aus

Yaskawa erweitert das eigene Angebot im Bereich Industrie 4.0 um die Softwareplattform Cockpit. Sie erlaubt die Echtzeitüberwachung von Maschinen und ist unter anderem zu den Motoman-Robotern kompatibel.

04.07.2018
HMI-ID06-072kt_yaskawa_02
Yaskawa Cockpit wertet Prozessdaten in Echtzeit aus

Mit seinem i3-Mechatronics-Konzept , das Yaskawa auf der Hannover Messe 2018 vorstellte, verknüpft der japanische Robotikpionier Mechatronik und IKT mit künstlicher Intelligenz, Big Data und IIoT-Technologien. Dazu gehört nun auch die neue Yaskawa-Cockpit-Software , die eine Echtzeitüberwachung angebundener Maschinen per Visualisierungsfunktion sowie die Sammlung und Analyse von Prozess- und Systemdaten ermöglicht. Zusätzlich erlaubt es der Ansatz, unterschiedliche Datenbestände miteinander in Beziehung zu setzen, so beispielsweise zu geplanten Produktionsmengen. Auch eine Datenweiterleitung an andere ERP-, MES-, Big-Data- und KI-Umgebungen ist möglich.

In Kombination mit den eigenen Steuerungs- und Antriebslösungen sowie den kollaborativen Robotern aus der Motoman-Baureihe ergeben sich erweiterte Möglichkeiten, etwa zur sensorlosen Überprüfung von verbauten Filtersystemen auf Basis des aufgezeichneten Stromflusses. Für die plattform- und herstellerunabhängige Kommunikation mit Industrie-4.0-tauglichen Maschinen setzt Yaskawa auf die auch vom VDMA bevorzugte offene Schnittstelle OPC UA (Open Platform Communications Unified Architecture).

Anzeige