Anzeige

HANNOVER MESSE 2017, 24. - 28. April

HANNOVER MESSE 2017, 24. - 28. April
Awards & Wettbewerbe

Engineer Powerwoman 2017

Bereits zum fünften Mal zeichnet die Deutsche Messe mit dem Engineer Powerwoman Award eine Vorreiterin aus dem MINT-Bereich aus, die durch ihr Engagement, ihre Ideen oder ihre Arbeit innovative Akzente im technischen Umfeld eines Unternehmens setzt oder entscheidend vorangebracht hat.

Noch bis zum 14. März MINT-Frau für Karrierepreis nominieren!

Die Ausschreibung richtet sich an alle Unternehmen und Institutionen aus dem In- und Ausland.

Die "Engineer Powerwoman 2017" wird anlässlich des Fachkongresses WoMenPower am 28. April 2017 geehrt. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

zur Ausschreibung

Rückblick 2016

Herna Munoz-Galeano ist die Engineer Powerwoman 2016

Herna Munoz-Galeano

Mit Spannung ist die Entscheidung erwartet worden. Am heutigen Freitag war es dann endlich soweit: Engineer Powerwoman 2016 ist Herna Munoz-Galeano. Die Geschäftsführerin der HMG System Engineering GmbH nahm den mit 5 000 Euro dotierten Preis des Karrierekongresses WoMenPower während der Eröffnung vom Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Messe AG, Dr. Wolfram von Fritsch, entgegen: „Mit Herna Munoz-Galeano ehrt die Jury eine erfolgreiche Unternehmerin, die ihren Weg als Ingenieurin und Informatikerin gemacht hat. Wir brauchen mehr Frauen in technischen Berufen. Denn wir können es uns nicht leisten, Wissen und Fähigkeiten von knapp der Hälfte der Bevölkerung weiter nur sehr zögerlich zu nutzen. Mit dem Kongress WoMenPower hat die Deutsche Messe eine hervorragende Karriereplattform für Frauen geschaffen.“

Bereits im vierten Jahr durfte eine unabhängige Jury eine Engineer Powerwoman auf der HANNOVER MESSE auszeichnen und damit die besonderen Leistungen einer Frau im MINT-Bereich honorieren. Mit der Wahl von Munoz-Galeano gewinnt eine Frau, die nicht nur fachlich bestens aufgestellt ist, sondern auch das Thema Chancengleichheit bei Karrierefragen voran bringt.

Munoz-Galeano ist sowohl Diplom-Ingenieurin als auch Diplom-Informatikerin und leitet die Geschäfte der HMG Systems Engineering GmbH aus Fürth. Sie verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in Spezifikation, Entwicklung, Systemintegration und Tests von IT-Systemen in der Medizintechnik. HMG konzentriert sich dabei auf komplexe Projekte zur Realisierung von personalisierter Medizin mit dem Schwerpunkt der industriellen Forschung. Diversity im Unternehmen ist für Munoz-Galeano keine graue Theorie oder bloßes Schlagwort, sondern gelebter Alltag. Ihr Team umfasst 17 Frauen und 18 Männer mit 13 Fachrichtungen aus acht Nationen. Nachwuchs- und Frauenförderung sind bei HMG ebenso selbstverständlich wie individuelle Weiterbildung und familiengerechte Arbeitszeitmodelle.

Insgesamt 1 400 Frauen und Männer nahmen am diesjährigen WoMenPower-Kongress mit seinen zahlreichen Vorträgen, Workshops und Seminaren zu Karrierefragen, Erfolgsstrategien und innovativen Arbeitsmodellen teil. Die Verleihung des Preises Engineer Powerwoman war einer der Höhepunkte der Veranstaltung. In der begleitenden Ausstellung informierten in diesem Jahr mehr als 70 Unternehmen, Verbände, Netzwerke, Organisationen und Trainer über Karriereperspektiven, Studien, Coaching- und Mentoring-Angebote sowie weitere arbeitspolitische Themen und Trends.

Engineer Powerwoman 2016

Drei Frauen als Engineer Powerwoman 2016 nominiert

Drei Frauen hatte die unabhängige WoMenPower-Jury ins Finale gewählt. Vorbilder sind aber ohnehin alle drei: Natalia Moriz von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Herna Munoz-Galeano, HMG Systems Engineering GmbH, und Dr. Miriam Schleipen vom Fraunhofer IOSB. mehr erfahren

Anzeige

Sprechen Sie uns an