Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Young Tech Enterprises

HANNOVER MESSE gründet Ausstellungsbereich «Young Tech Enterprises»

Lassen sich Komponenten ohne Schweißen, Löten oder Kleben verbinden – oder Eisenmetalle flammenlos erhitzen? Läuft das Prozesskettenmanagement kostengünstig und nahtlos über die Cloud? Die Antworten darauf gaben junge Unternehmen auf der HANNOVER MESSE 2015. Jetzt erweitert die weltweit führende Industriemesse ihr Angebot für die industrielle Gründerszene.

08.12.2015

Hannover. Junge Industrieunternehmen im Hightech-Segment sind besonders innovativ und investitionsfreudig. Sie beleben den Wettbewerb und bahnen neue Geschäftsmodelle an. Damit sind sie wichtige Impulsgeber für klassische Industrieunternehmen. Um diese Firmen noch stärker zu fördern, wird es zur kommenden HANNOVER MESSE vom 25. bis 29. April den Ausstellungsbereich «Young Tech Enterprises» geben. Dort treffen junge Industrieunternehmer auf Förderungsinstitutionen, Kooperationspartner, Investoren und etablierte Großunternehmen.

„Die Nachfrage nach Startups aus Forschung und verarbeitendem Gewerbe ist größer denn je. Daher haben wir für die industrielle Gründerszene einen Knotenpunkt entwickelt, der das Startup-Geschehen auf der Messe fördert und unterstützt. Damit erfüllen wir ein klares Bedürfnis der Industrie“, erklärte Dr. Jochen Köckler, Vorstand der Deutsche Messe AG.

«Young Tech Enterprises» ist auf der kommenden HANNOVER MESSE in Halle 3 zu finden. Der Ausstellungsbereich bietet Präsentationsmöglichkeiten für die Technologiestartups und junge Gründer sowie für Startup-Netzwerke, Accelerators und Wirtschaftsförderer. Im Zentrum von Young Tech Enterprises steht ein Forum, das an allen Messetagen über Startups und Gründungen informiert. Weitere Angebote wie Pitchings, Matchingforen und Workshops runden das Programm ab. Alle Elemente dienen dazu, junge Gründer aus dem industriellen Umfeld mit der etablierten Industrie zusammenzubringen.

„Innovation und Geschwindigkeit sind entscheidende Erfolgskriterien in der Industrie. Diese Fähigkeiten besitzen junge Unternehmen, aber häufig fehlt es ihnen an Geschäftserfahrung, Finanzierung und Strategie. «Young Tech Enterprises» bietet den Startups daher nicht nur eine Präsentationfläche, sondern auch hervorragende Vernetzungschancen und Beratung zu Themen wie Personalbeschaffung, Implementierung von Geschäftsmodellen bis hin zu Fragen rund um Wagniskapital, Patentverfahren und Rechtschutz“, so Köckler.

Der Teilnehmerkreis der «Young Tech Enterprises» profitiert weiterhin von der nahen Anknüpfung an die Startups und Wirtschaftsförderungsorgane der Fachmesse Research & Technology in Halle 2 sowie dem direkten Zugang zu Ausstellern und Investoren in Halle 3, dem Partnerland USA und den Global Business & Markets .

spacer_bg
spacer_bg

Sprechen Sie uns an

spacer_bg