Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Smart Supply

Vielfältige Zulieferthemen und eine starke US-Präsenz

Die Bedeutung von Zulieferunternehmen wächst. Sie sind längst nicht mehr nur Lieferanten von Komponenten und Teilen, sondern Entwicklungspartner, die gemeinsam und auf Augenhöhe Lösungen entwickeln. Auf der Industrial Supply im Rahmen der HANNOVER MESSE wird dies sichtbar. Die internationale Leitmesse für innovative Zulieferlösungen und Leichtbau wird sich vom 25. bis 29. April stark präsentieren. Die Anmeldestände für die drei Hallen 4, 5 und 6 liegen zum Teil bereits über Vorjahresniveau.

25.01.2016
Industrial Supply_1

Hannover. Die Bedeutung von Zulieferunternehmen wächst. Sie sind längst nicht mehr nur Lieferanten von Komponenten und Teilen, sondern Entwicklungspartner, die gemeinsam und auf Augenhöhe Lösungen entwickeln. Auf der Industrial Supply im Rahmen der HANNOVER MESSE wird dies sichtbar. Die internationale Leitmesse für innovative Zulieferlösungen und Leichtbau wird sich vom 25. bis 29. April stark präsentieren. Die Anmeldestände für die drei Hallen 4, 5 und 6 liegen zum Teil bereits über Vorjahresniveau. Besonders aus dem Partnerland USA sind Zuwächse zu verzeichnen. Im Vergleich mit 2015 hat sich die Ausstellerzahl aus den Vereinigten Staaten vervierfacht und liegt nun bei etwa 40. Themen der US-Aussteller sind Leichtbau, Werkstoff-Know-how sowie Metall, Keramik und Verbundwerkstoffkomponenten, Präzisionsteile, Schmierstofflösungen für die Industrie, Beschichtungen, Korrosionsschutzsysteme, Klebefolien oder auch Schlösser und Beschläge.

Als international führende Sourcing-Plattform bildet die Industrial Supply im Rahmen der HANNOVER MESSE die Vielfalt konkurrierender und einander ergänzender Verfahren und Werkstoffe ab. Ihre Struktur erhält die Industrial Supply durch ihre unterschiedlichen Themenschwerpunkte.

In Halle 4 der Industrial Supply sind mit den Massivumformern und den Blechumformern zwei Schwergewichte der Industrie vertreten. Dass dies nicht im Widerspruch zu Trendthemen wie etwa dem Leichtbau steht, beweist die Initiative Massiver Leichtbau, die der Industrieverband Massivumformung auch in Hannover vorstellen wird. Weitere Highlights der Halle sind neben der starken Präsenz amerikanischer Unternehmen – zwei Gemeinschaftsstände mit rund 20 ausstellenden Unternehmen – auch die SystemPartner. Sie präsentieren sich als ein Hightech-Wertschöpfungsnetzwerk in Kooperation mit multidisziplinären Spezialisten und entwickeln sowie fertigen innovative und qualitativ hochwertige Produkte und Systeme für OEM-Unternehmen. Weiter finden sich in Halle 4 der große Bereich der spanabhebenden Fertigung sowie die Suppliers Convention. Zulieferer wie Anwender nutzen das Branchenforum, um Fragen zu Materialien der Zukunft oder Technologien für umweltfreundlichere Prozesse und Produkte zu diskutieren.

Eine Leistungsschau der deutschen Gießereiindustrie erwartet die Besucher in Halle 5 auf dem Gemeinschaftsstand „gegossene Technik“. Aber auch die zunehmende Präsenz internationaler Gießereien auf der Industrial Supply belegt die Bedeutung dieser Branche. 2015 waren es bereits mehr als 210 Gießereiunternehmen in Halle 5. Ebenfalls Wachstum verzeichnen zahlreiche internationale Gemeinschaftsstände wie die aus Dänemark, Portugal, Tschechien, der Türkei, Thailand, Hongkong oder China. Erstmals dabei ist Pakistan – und dies gleich mit einer Präsenz von mehr als 500 Quadratmetern. Neben Stammausstellern wie EMKA, Rohde, Ganter, Reyher, Dresselhaus oder IMS Verbindungstechnik gibt es weitere Neuaussteller im Bereich Bedienelemente und Befestigungstechnik. Große Namen wie Camozzi Manufacturing aus Italien sind erstmals auf der Industrial Supply dabei oder – wie Thoni Alutec aus Polen – präsentieren sich mit imposanten Ausstellungsgütern als größter Individualaussteller im Bereich Gießereien.

Auch wenn sich der Leichtbau als Trendthema durch die gesamte HANNOVER MESSE zieht – seine Heimat hat er in Halle 6 der Industrial Supply. Die Bedeutung zeigt sich unter anderem auch in der wachsenden Fläche. Neu dabei ist etwa die Präsentation des CFK-Valley aus Stade. Aber auch wichtige Stammkunden wie etwa Pöppelmann stellen ihre Leichtbau-Kompetenz in den Mittelpunkt. Der Kunststoffverarbeiter aus Lohne unterstützt seine Kunden mit dem so genannten K-TECH Check® dabei, entlang der Parameter Material, Konstruktion, Werkzeug und Prozess die Potenziale einer Gewichtsreduzierung auszuloten, wenn es beispielsweise darum geht, Metallteile in Kunststoff umzustrukturieren. Ganz grundsätzlich verfolgt die Industrial Supply beim Thema Leichtbau einen Multimaterialansatz und umfasst das gesamte Spektrum von Leichtbaumöglichkeiten für sämtliche Branchen. Aktuelles Know-how dazu vermittelt auch das Werkstoff- und Leichtbau-Forum. Auch die SolutionsArea Leichtbau wird sich 2016 noch einmal größer und vielfältiger präsentieren. Erwartet wird eine große Materialschau von Haute Innovations. Unter dem Stichwort Emotional Engineering wird eine Supply Chain mit Unterstützung namhafter Unternehmen abgebildet. Weitere Themenparks der Halle befassen sich mit Technischer Keramik oder Kleb- und Fügetechnik. Und auch in Halle 6 ist mit einem starken Auftritt der USA zu rechnen. Allein der Industrial Supply Pavillon der USA belegt eine Fläche von 250 Quadratmetern.

spacer_bg
spacer_bg

Sprechen Sie uns an

spacer_bg