Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Digitale Druckverfahren

Digitale Druckverfahren

JOANNEUM RESEARCH

Zur Ausstellerseite
Logo Digitale Druckverfahren

Produktbeschreibung

Die gedruckte Elektronik vereint Erkenntnisse und Entwicklungen der Drucktechnologien, der Elektronik sowie der Chemie und Materialwissenschaften. Die Attraktivität der Anwendung von Direktstrukturierungsverfahren zur Herstellung von Elektronik resultiert in erster Linie aus der Möglichkeit, mikrostrukturierte Schichten in wesentlich einfacherer und kostengünstigerer Weise als in der konventionellen Elektronik herzustellen. Daneben spielt auch die Möglichkeit eine Rolle, neue und verbesserte Funktionalitäten (z.B. mechanische Flexibilität) zu realisieren. In der JOANNEUM RESEARCH Forschungsgruppe Funktionelle Oberflächen (Institut MATERIALS) werden zu diesem Zweck hauptsächlich Inkjet- und Aerosol-Jet-Druckverfahren verwendet.

Von der Materialauswahl zum Druckprozess

Unser Angebot umfasst im ersten Schritt die Synthese und Auswahl funktionalisierter Materialien, die Überführung in druckbare Tinten sowie deren rheologische Charakterisierung. In einem weiteren Schritt erfolgt die Prozessentwicklung der entsprechenden Drucktechnologien, die Anpassung an das gewünschte Substrat und die morphologische Charakterisierung der gedruckten Strukturen. Im Rahmen von Technologietransferprojekten unterstützen wir unsere Partner auch bei der Installierung und Einführung der Druckprozesse im eigenen Haus.

Druckverfahren

Inkjet Druck ist eine kontaktlose Methode zur Übertragung von Strukturen und Mustern auf ein Substrat durch Auftragen von an einer Düse erzeugten kleinen Flüssigkeitströpfchen. Während die Produktion und Fertigung entsprechender Druckköpfe bereits industrielle Reife erreicht hat, ist die Formulierung geeigneter Tintenzusammensetzungen noch eine große Herausforderung. In diesem Bereich wurde in den letzten Jahren am Institut MATERIALS sukzessive Know-how aufgebaut, um Kunden maßgeschneiderte Lösungen anbieten zu können.

Produkt-Website

Alle Produkte dieses Ausstellers

PYZOFLEX®

ist eine in industriellem Massstab kostengünstig druckbare Sensor-Technologie und ermöglicht die grossflächige und genaue Erfassung von Temperatur- und Druckänderungen an Objekten und deren Umgebung. Die Technologie basiert auf Sensoren aus speziellen Polymeren, welche in einem kostengünstigen Siebdruckverfahren ...weiterlesen

Großflächige Mikro- und Nanostrukturieru

Unsere Rolle-zu-Rolle Nanoimprint-Lithografie (Roll-to-Roll-NIL, R2R-NIL) ermöglicht eine kontinuierliche und daher kostengünstige Herstellung von Mikro- und Nanostrukturen auf großflächigen Foliensubstraten für Anwendungen in Hochtechnologiebereichen wie Elektronik, Optoelektronik, Photovoltaik, Sensorik, ...weiterlesen

Smart Colour Textiles

Ziel des Projekts SmartColourTextiles ist der Aufbau einer Technologie zur hochstabilen Ankopplung von Indikatorfarbstoffen und Sensorpigmenten an Fasern, Garnen und Geweben. Damit lassen sich Textil- und Verbandstoffe gezielt mit Sensoreigenschaften ausrüsten, welche beispielsweise in der medizinischen ...weiterlesen

Laser- und plasmaunterstützte

Laser- und plasmaunterstützte Vakuumbeschichtungs- verfahrenweiterlesen

Laserproduktionstechnik

Die aus dem ehemaligen Laserzentrum Leoben hervorgegangene Forschungsgruppe Laserproduktionstechnik ist Ihr kompetenter Experte und Partner bei der Lasermaterialbearbeitung. Beim Laserschweißen, Laserauftragsschweißen und Laserlegieren bieten wir aufgrund unserer langjährigen Expertise kompetente Beratung, ...weiterlesen

Digitale Druckverfahren

Die gedruckte Elektronik vereint Erkenntnisse und Entwicklungen der Drucktechnologien, der Elektronik sowie der Chemie und Materialwissenschaften. Die Attraktivität der Anwendung von Direktstrukturierungsverfahren zur Herstellung von Elektronik resultiert in erster Linie aus der Möglichkeit, mikrostrukturierte ...weiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.