Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April

Doppelgelenkwellen

Gelenkwellenwerk Stadtilm

Zur Ausstellerseite
Logo Doppelgelenkwellen

Produktbeschreibung

Doppelgelenkwellen für Vorderradantriebe von Kraftfahrzeugen sind so auszuwählen,
dass bei zulässiger Gesamtmasse und optimaler Adhäsion der Reifen die größten kurzzeitig übertragbaren Drehmomente nicht überschritten werden.
Ob dabei eventuell vorhandene Differentialsperren unberücksichtigt bleiben können, hängt vom jeweiligen Anwendungsfall ab. Bei solchen, die ständig antreiben, sind außerdem die Dauerdrehmomente maßgebend. Die Übertragungsfähigkeit von Doppelgelenkwellen nimmt mit steigendem Beugungswinkel ab (Bild 1). Auf keinen Fall sollte bei der Auslegung von Vorderradantrieben auf unsere Mitarbeit verzichtet werden.

Anordnung von Doppelgelenkwellen

Die insbesondere für gelenkte Starrachsen angewendete Ausführung ohne Gelenkzentrierung bedarf in radialer Richtung einer statisch bestimmten Lagerung beider Anschlusswellen. Eine davon muss axial festgelegt sein, während die Verschiebung der anderen Welle entsprechend dem Betrag IV zu gewährleisten ist. Der Drehpunkt S soll genau in Gelenkmitte liegen oder nach der Seite der axial beweglichen Welle hin verschoben sein (Maß x/Bild 2).
Bei Doppelgelenkwellen mit Gelenkzentrierung wirkt letztere als innere Stütze des Doppelgelenkes. Sie macht gegenüber der Anordnung ohne Zentrierung das gelenkseitige Lager der einen Welle überflüssig, erfordert aber die Anordnung eines weiteren Gelenkes an deren Ende.
Die axiale Verschiebungsmöglichkeit einer der beiden Anschlussmitnehmer ist in jedem Fall vorzusehen.

Alle Produkte dieses Ausstellers

Gelenkwellen

Kein anderes Maschinenelement ermöglicht die Kraftübertragung von Drehmomenten zwischen räumlich versetzten An- und Abtrieben, deren Lage während des Betriebes zusätzlich verändert werden kann, so universell und zuverlässig wie eine Gelenkwelle. Räumliche Winkelbewegungen und axiale Längenänderungen ...weiterlesen

Doppelgelenkwellen

GEWES - Doppelgelenkwellenkatalogweiterlesen

Antriebswellen

Der Produktionsbereich Antriebswellen ist der jüngste im Unternehmen. Er wurde 1999/2000 nach modernsten Erkenntnissen der Fertigungstechnik aufgebaut. Sinnvolle Automation schafft die Voraussetzung dafür, die hohe Qualifikation der Mitarbeiter tatsächlich an den Stellen in der Fertigung zu nutzen, wo ...weiterlesen

Präzisionsdrehteile

Präzisionsdrehteileweiterlesen

Lohnhärterei - Oberflächenbehandlung

Wir präsentieren eine Durchstoß- Aufkohlungsanlage zum Einsatzhärten und Carbonitrieren: Chargenabmesseng- 625x625x500 mm Max.Chargenbeladung- 300 kg T- max- 930 °C C- Pegel- 0,6 -1,1 % Mehrzweckkammer -Ofenlinie zum Einsatzhärten/ Vergüten und Carbonitrieren Chargenabmesseng- 625x1250x500 ...weiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.